1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttingen: Stadtverwaltung informiert über Neubaugebiet in Groß Ellershausen

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Das Neue Rathaus in Göttingen
Das Neue Rathaus in Göttingen: Dort wurden die Pläne für das Neubaugebiet erarbeitet. (Symbolbild) © Bernd Schlegel

Die Stadt Göttingen plant ein Neubaugebiet in Groß Ellershausen. Interessierte können darüber mit der Verwaltung diskutieren.

Groß Ellershausen – Im südwestlichen Bereich von Groß Ellershausen in Niedersachsen ist ein Neubaugebiet geplant. Die Göttinger Stadtverwaltung lädt deshalb zu einer Informationsveranstaltung zu dem Vorhaben ein.

Der anderthalbstündige Info- und Diskussionsabend beginnt am Donnerstag, 28. April, um 18 Uhr im Hotel Freizeit In an der Dransfelder Straße in Göttingen. In der Verlängerung der Straße Wiesentalsweg sollen Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihen- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Insgesamt sind laut Mitteilung etwa 80 bis 90 Wohneinheiten vorgesehen.

Neubaugebiet in Groß Ellershausen: Stadtverwaltung Göttingen lädt zur Diskussion

Die Verwaltung hat zwei Varianten für die Diskussion ausgearbeitet: Fest steht, dass das künftige Baugebiet über die Wiesentalstraße erschlossen werden soll. Unmittelbar an die künftige Zufahrt grenzt eine Regenrückhalteanlage an, um Oberflächenwasser in die Kanalisation zu leiten. Um eine zukünftige Erweiterung des Baugebiets in Richtung Norden zu ermöglichen, wird in beiden städtebaulichen Varianten ein entsprechender Korridor für den Weiterbau der Erschließungsstraße berücksichtigt.

Die Ergebnisse des Abends werden die weitere Diskussion über das Baugebiet einfließen, berichtet die Göttinger Stadtverwaltung. Weitere Infos gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Im vergangenen Jahr hatten Neubaupläne am Weender Tor in Göttingen für Streit gesorgt. Nicht nur bei den Anwohnern sorgt das Projekt für erheblichen Widerstand.

Auch interessant

Kommentare