Göttinger Studenten setzen auf Stadtbus

Stadtbus Göttingen: Die Studenten der Universität wollen das Bussemesterticket behalten. Archivfoto: Rampfel

Göttingen. Die Studenten der Universität Göttingen setzen auf die Nutzung des Stadtbusses. Bei der Urabstimmung sagten 79 Prozent Ja zum Bussemesterticket ab dem kommenden Wintersemester.

Dafür müssen die Studenten ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Das Ticket für den Göttinger Stadtverkehr und für die Linien nach Bovenden und Rosdorf kostet ab dem nächsten Wintersemester 34,50 Euro. Derzeit sind 28,90 Euro pro Semester zu bezahlen. Seit Oktober 2014 gibt es das Bussemesterticket.

Noch größer ist die Zustimmung zum Bahn-Semesterticket. 83 Prozent stimmten dafür. Es bietet den Studenten die Möglichkeit, in Niedersachsen und zum Teil auch darüber hinaus im Bahn-Nahverkehr unterwegs zu sein. Derzeit zahlen die Studenten 107,51 Euro je Semester dafür. Ab Herbst 2016 sind es knapp 116 Euro.

73 Prozent sagten Ja zum Kulturticket. Es bietet stark ermäßigten oder kostenlosen Eintritt zu vielen kulturellen Einrichtungen und kostet derzeit neun Euro pro Semester. Ab Herbst sind 9,50 Euro zu bezahlen.

Im Studentenparlament läuft es möglicherweise auf eine Mehrheit der linken Hochschulgruppen hinaus. Hier die neue Sitzverteilung: Grüne Hochschulgruppe (GHG): 13 (plus 1); Juso-HSG: 11 (plus 5); Basisgruppenliste: vier (unverändert); RCDS – Christdemokratische Liste: neun (unverändert); Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaftsmitglieder (ADF): 21 (plus zwei); Schwarz-Rot Kollabs (srk): eins (minus zwei), Die Partei HSG: zwei (minus eins). Die Liberale Hochschulgruppe (LHG) verlor ihr einziges Mandat.  Die Junge Alternative Hochschulgruppe (JA-HSG) konnte kein Mandat erringen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.