Verabschiedung

Göttinger Uni-Medizin freut sich über 121 angehende Ärzte

+
Sie haben es geschafft: Die angehende Ärzte wurden jetzt bei einer Feierstunde von der Universitätsmedizin Göttingen verabschiedet.

Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen freut sich über den Ärztenachwuchs: 121 angehende Humanmediziner beendeten jetzt ihr Studium und wurden verabschiedet.

In einer Festansprache ging Prof. Dr. Silke Schicktanz auf die besonderen Herausforderungen für die Ärzte durch den demographischen Wandel ein.

Zudem wurden zahlreiche Preise für besondere Leistungen vergeben: Den mit 1500 Euro dotierten Habilitationspreis erhielt Priv.-Doz. Dr. Annalen Bleckmann von der Klinik für Hämatologie und Medizinische Onkologie.

Dr. Jan Hendrik Oltrogge vom Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin wurde für die beste Doktorarbeit mit dem Promotionspreis geehrt, der mit 1000 Euro dotiert ist.

Sarah Long erhielt den mit 500 Euro dotierten Preis für ihr besonderes studentisches Engagement. Die Semestersprecherin hat unter anderem ein Fanvideo der Medizinischen Fakultät erstellt.

Außerdem feiert die Medizinische Fakultät insgesamt 14 Goldene Doktorjubiläen. Die Auszeichnungen gingen an Dr. Mohammed Ebrahim Ardjomandi, Dr. Peter Bauch, Dr. Friedrich Wilhelm Grundwald, Dr. Wolfram Horneffer, Dr. Winfried Schott, Dr. Elke Höfer, Dr. Peter Krack, Dr. Ulrich Tschäpe, Dr. Karl-Friedrich Samwer, Dr. Jürgen Schenk, Dr. Eva Schultz, Dr. Uwe Steuber, Dr. Hugo Strohm und Dr. Ingo Wedemeyer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.