Göttinger Uni-Medizin trauert um Professor Schuster

+
Universitätsmedizin Göttingen: Hier forschte und lehrte Prof. Dr. Reinhold Schuster.

Göttingen. Trauer um Professor Dr. Reinhold Schuster, langjähriger Leiter der Abteilung Röntgendiagnostik II am Universitätsklinikum Göttingen, starb am 26. Februar mit 85 Jahren.

Prof. Dr. Reinhold Schuster (†)

Professor Schuster war seit 1955 am Universitätsklinikum Göttingen und der Medizinischen Fakultät tätig. Als Lehrstuhlinhaber für Röntgendiagnostik innerer Krankheiten leitete er die dafür zuständige Abteilung am Universitätsklinikum Göttingen von 1971 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 1994. Für seine besonderen Verdienste um die ärztliche Versorgung der Bevölkerung und um den Berufsstand wurde er im selben Jahr von der Ärztekammer Niedersachsen mit der Ehrenplakette ausgezeichnet. „Die Universitätsmedizin Göttingen trauert um einen herausragenden Arzt und Röntgendiagnostiker, sehr engagierten Lehrer und Forscher“, heißt es in einem Nachruf.

Schuster wurde 1929 in Göttingen geboren. Er studierte Humanmedizin in Göttingen, wurde hier 1954 promoviert und absolvierte auch die weiteren Schritte seiner akademischen Laufbahn als Mediziner in Göttingen und Umgebung. Prof. Dr. Schusters besonderes Interesse galt der Lehre, der Ausbildung „seiner“ Studierenden und Doktoranden. Auch über seine Pensionierung hinaus engagierte er sich als akademischer Lehrer, bot weiterhin Vorlesungen an und betreute Dissertationen auf dem Gebiet der Röntgendiagnostik. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.