Spendenaktion

Göttinger Verein „Förderer“: Lions Club übergibt 1239,66 Euro aus Verkauf von Masken

Freuen sich über die Spende: Uwe Friebe und Elke Niemeyer-Friebe vom Verein Förderer (Mitte) mit Juliane und Markus Reich (Firma Tode, links) und Benjamin Krieft (Geschäftsführer Firma Börner-Eisenacher).
+
Freuen sich über die Spende: Uwe Friebe und Elke Niemeyer-Friebe vom Verein Förderer (Mitte) mit Juliane und Markus Reich (Firma Tode, links) und Benjamin Krieft (Geschäftsführer Firma Börner-Eisenacher).

Über eine Spende von 1239,66 Euro kann sich der Göttinger Verein „Förderer“ freuen. Das Geld wurde jetzt vom erst kürzlich gegründeten Lions Club „Carl Friedrich Gauß“ überreicht.

Göttingen – Die Spende stammt aus dem Verkauf von Mund-Nasen-Schutzmasken, die die Göttinger Firma Börner-Eisenacher gespendet hat und die beim Haushaltswarengeschäft Tode in der Göttinger Innenstadt verkauft wurden. Dabei kostete eine Maske mindestens einen Euro, nach oben waren keine Grenzen gesetzt.

„Wir setzen das gespendete Geld für Weihnachtstüten ein, die wir an Kinder in den drei Göttinger Hotspots Iduna-Zentrum, Groner Landstraße 9 und Hagenweg 20 verteilen“, sagt Uwe Friebe vom Verein Förderer. „In den Tüten sind unter anderem Obst, Süßigkeiten und Spielzeug.“

Der Verein Förderer besteht seit 2004 und bietet Hilfe für Wohnungslose, von Wohungslosigkeit Bedrohte und Menschen ohne oder mit geringem Einkommen. Eines der Hauptziele ist es, diesen Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu helfen, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Seit Corona habe sich die Zahl der Hilfe suchenden Menschen stark erhöht, erzählt Uwe Friebe. Vielen Hilfesuchenden wurde ihr Konto gekündigt, sie hätten die Wohnung verloren und es sei immer schwieriger, eine neue Bleibe zu finden.

Als Angebot steht den Menschen neben der Beratung und Betreuung auch eine Poststelle und die Geldverwaltung zur Verfügung. In der Kleiderkammer erhalten Hilfesuchende gut erhaltende Kleidung.

Der Verein finanziert sich vor allem durch Haushaltsauflösungen und Einnahmen aus seinem Trödelladen in der Königsberger Straße in Göttingen. Auch Spenden werden angenommen. Kontakt: 0551/ 30 97 497 (Stefan Rampfel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.