Göttinger Wohnmobilhafen ist top-besucht

Beliebt: Die Gästezahlen auf dem Göttinger Wohnmobilhafen – hier ein Foto bei Winterwetter – steigen weiter. 2015 wurden 8038 Wohnmobile gezählt. Foto: Kopietz

Göttingen. Bei Wohnmobilisten ist der Göttinger „Hafen“ an der Eiswiese mittlerweile kein Geheimtipp mehr. Sie gehen dort gerne und oft mit ihren „Schiffen“ vor Anker.

Die Besucherzahlen sind 2015 noch einmal gestiegen – und das ist seit der Eröffnung 2005 stetig der Fall.

„Das wird aber nicht so weiter gehen, weil die Kapazitätsgrenze irgendwann erreicht ist“, sagt der Geschäftsführer der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GöSF) Alexander Frey. 8038 Wohnmobile wurden 2015 gezählt, nachdem 2014 dort 7800 registriert worden waren. Zum Vergleich: Im ersten Jahr 2005, wurden 200 gezählt, im Folgejahr dann 1949 und so ging es weiter, bis zum Rekordwert im vergangenen Jahr. „Das ist eine tolle Erfolgsgeschichte“, freut sich Frey.

Die Zahl von 8038 Wohnmobilen wird mit dem Erfahrungswert von 2,5 Personen multipliziert, um rechnerisch die Personen-Übernachtungszahl zu erhalten: 18.488 Menschen übernachteten also im Wohnmobilhafen neben dem Badeparadies Eiswiese.

Und Letzteres ist – neben der Nähe zur Innenstadt und deren guter Erreichbarkeit auch per Bus – eine Attraktion des Platzes.

„Viele nutzen unser Badeparadies regelmäßig, wenn Sie hier übernachten“, schildert Frey. Und das Badeparadies bietet auch besonderen Service. So können die Wohnmobilisten für kleines Geld eine Duschmünze erwerben und die sanitären Anlagen der Eiswiese für eine halbe Stunde nutzen.

Der Wohnmobilplatz, der auch noch dicht an den Erholungsflächen des Göttinger Kiessees und den Sportanlagen um das Jahnstadion liegt, bietet 28 Plätze. Bis zu 40 Wohnmobile aber wurden dort schon zeitgleich gezählt. „Die Wohnmobilisten rücken zusammen“, schmunzelt Frey. Aber: Am Badeparadies-Parkplatz wurden für Stoßzeiten noch Zusatzplätze geschaffen: Dort wurden auch Stromsäulen aufgestellt, um im Notfall weiteren Wohnmobilisten den Aufenthalt zu ermöglichen.

Beliebt ist der Platz bei vielen und viele kommen auch wieder: „Wir haben eine Menge Stammgäste“, sagt Frey. Und die würden gerne auch immer wieder beim Ankern im Göttinger Wohnmobilhafen treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.