1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Spartanerstolz im Kampf gegen Schlamm: Über 4000 Sportler bei Göttinger Great Barrier Run dabei

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Beim Great Barrier Run 2022 in Göttingen mussten die Teilnehmer am Samstag bis zu 31 Hindernisse überwinden und dabei Wasser, Schlamm und Wind trotzen.
Nichts für schwache Nerven: Beim Great Barrier Run 2022 in Göttingen mussten die Teilnehmer am Samstag bis zu 31 Hindernisse überwinden und dabei Wasser, Schlamm und Wind trotzen. Den über 4000 Sportlern machte die siebte Auflage des Hindernislaufs sichtbar Spaß. © Per Schröter

Der Great Barrier Run in Göttingen ist mittlerweile ein Klassiker und das größte Event im Breitensport in Südniedersachsen. Über 4000 Sportler haben Samstag an der siebten Auflage des Laufes teilgenommen.

Göttingen – Erde, Wasser, Wind und Feuer: Wer den Start beim Hindernislauf Great Barrier Run (GBR) in Göttingen wagt, muss nicht nur den eigenen Schweinehund überwinden, sondern auch allen vier Elementen trotzen. Das hat zahlreiche wagemutige Sportler am Samstag nicht davon abgehalten, sich dem Abenteuer auf dem Gelände des Sportzentrums der Universität zu stellen.

Mehr als 4000 Athleten gingen an den Start – trotz gelegentlicher Regenschauer und Temperaturen um die 14 Grad. Auf drei Distanzen wurden den Teilnehmern dabei reichlich Ausdauer, Kraft und Mut abverlangt. Kinder liefen die zweieinhalb Kilometer mit ihren acht Hindernissen, Erwachsene hatten die Wahl zwischen sechs und zwölf Kilometer mit jeweils 21 beziehungsweise 31 Hindernissen.

Hindernislauf Great Barrier Run in Göttingen: 4000 Sportler kämpfen gegen Schlamm, Wind und Wasser

Diese sind vielfältig und anspruchsvoll; mal müssen Holzbalken zwischen Schiffscontainern auf über zwei Meter Höhe im Balanceakt überquert, mal rutschige Rampen mithilfe von Metallrohren erklommen werden.

Die HNA-Redakteure Raphael Digiacomo und Melanie Zimmermann gehen bei dem Lauf bis an ihre körperlichen Grenzen.
Wenn die Arbeit schmutzig wird: Die HNA-Redakteure Raphael Digiacomo und Melanie Zimmermann gehen bei dem Lauf bis an ihre körperlichen Grenzen. © Per Schröter

Das geht oft nicht allein, sondern erfordert an den diversen Stationen die Hilfe von anderen Personen – diese können im eigenen Team oder auch wildfremd sein. Nicht zuletzt deshalb empfehlen die Veranstalter die Teilnahme im Team.

Great Barrier Run 2022: Spaß, Teamspirit und Miteinander stehen im Vordergrund

Bei dem GBR geht es in erster Linie um Spaß; das Miteinander und der Teamspirit stehen im Vordergrund. Die Jagd nach der Bestzeit ist höchstens etwas für eingefleischte Hindernislauf-Fans. Das sind die zwei motivierten HNA-Redakteure, die teilgenommen haben, mitnichten. Und doch haben sie den Lauf getestet.

Das HNA-Team freut sich über die Medaille und die folgende heiße Dusche.
Glücklich im Ziel: Das HNA-Team freut sich über die Medaille und die folgende heiße Dusche. © Raphael Digiacomo

Auch interessant

Kommentare