Groner Straße: Kritik an Baumfällungen - Busse werden umgeleitet

+
Trauert um die gefällten Robinien an der Groner Straße: Uwe Pathe (vorn) hat am Donnerstag zu einer Protest- und Gedenkaktion eingeladen.

Göttingen. Die Bauarbeiten auf der Groner Straße in der Innenstadt haben begonnen. Zuerst wurden Bäume gefällt. Das stößt auf Kritik. Außerdem müssen Buskunden mit Behinderungen rechnen.

Am Donnerstag hatten Göttinger zu einem Trauertreffen für die 21 gefällten Robinien geladen und Blumen an den Baumstümpfen niedergelegt. „Mit der Aktion wollen wir zum einen an die Bäume erinnern, zum anderen soll es eine Mahnung an die Stadt Göttingen sein. Bäume sollten nicht immer direkt gefällt werden, sondern man sollte sich Alternativen für den Altbaumbestand überlegen“, erklärt Uwe Pathe.

Er hatte die Gedenkaktion organisiert. „Wenn man einen Baum pflanzt, dann muss man sich auch um eine vernünftige Pflege kümmern“, sagt der Berufsimker.

Die Robinien mussten laut Pathe gefällt werden, weil die Stadt Göttingen bei einigen Bäumen einen bösartiger Wurzelpilz diagnostiziert hatte. „Wir wollen mit der Traueraktion ein Zeichen setzen und nicht warten, bis ganz Göttingen gerodet ist“, sagt Pathe.

Ab dem 15. März werden die Stadtbusse wegen der Bauarbeiten umgeleitet. Dann müssen die Nutzer bis voraussichtlich Ende November mit Behinderungen rechnen.

Wegen der Sperrung der Straße fahren die betroffenen Linien stadteinwärts Umleitung über den Papendiek, die Johannisstraße, den Zindelstraße zur Haltestelle „Kornmarkt“. Es wird keine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

In Fahrtrichtung stadtauswärts werden die betroffenen Linien mit Ausnahme der Linie 50 ab der Haltestelle „Markt“ über die Nikolaistraße und die Bürgerstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Groner Straße“ und „Groner Tor“ entfallen.

Ersatzweise werden die folgenden Haltestellen entlang der Umleitungsstrecke bedient:

• Nikolaistraße: Linien 31/32, 41/42, 62, 71/72, 80,

• Angerstraße: Linien 31/32, 41/42, 62, 71/72,

• Groner Tor/Hirtenbrunnen: Linien 41/42, 71/72

• Ersatzhaltestelle Wiesenstraße“ Linie 80.

Die Linie 50 bedient nach der Haltestelle „Theaterstraße“ die Haltestelle „Weender Straße-Ost“ und fährt im Anschluss direkt zur Endhaltestelle am Bahnhof (A).

Die Baustellen-Fahrpläne können auch online im Internet abgerufen werden unter: www.goevb.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.