Verein Kunst

Große Spendenbereitschaft: 109 000 Euro für Göttinger Künstler in der Krise

Dem Vorstand des Göttinger Vereins Kunst gehören (von links) Wilfried Arnold, Anne Moldenhauer, Inge Mathes und Nils König an.
+
Dem Vorstand des Göttinger Vereins Kunst gehören (von links) Wilfried Arnold, Anne Moldenhauer, Inge Mathes und Nils König an.

Eine beachtliche Summe haben Göttinger Bürger in der Corona-Krise für notleidende Künstler gespendet. Bislang kamen 109 000 Euro zusammen.

Göttingen – „Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass die Spendenbereitschaft der GöttingerInnen so groß ist“, sagt Nils König vom Vorstand des Vereins „Kultur unterstützt Stadt Göttingen“ (Kunst).

60 soloselbstständige Kulturschaffende konnten so in der Anfangsphase mit einer Soforthilfe unterstützt werden! Durch die Mindestgagenförderung waren bislang mehr als 60 Musikveranstaltungen möglich, die sonst wegen der geringen erlaubten Zuschauerzahl gar nicht oder nur mit unterbezahlten KünstlerInnen hätten stattfinden können.

So wurden beispielsweise die Veranstaltungen der Sommerbrise in der Johanniskirche, die Göttinger Gitarrennacht, Picknick im Kreidekreis, die Göttinger Online-Bühne sowie zahlreiche Club-Konzerte unterstützt.

„So konnte die Kulturszene Göttingens aus seiner Bürgerschaft heraus am Leben erhalten werden!“, freut sich Willi Arnold vom Vereinsvorstand.

Da aber mit der Mindestgagen-Förderung vor allem Musikerinnen und Musiker unterstützt wurden, sollen nun 15 000 Euro der Spenden für Kulturprojekte aller Art bereitgestellt werden, um auch Theaterprojekte, bildende Kunst und vor allem Kulturprojekte mit und von Schulen möglich zu machen.

Kultureinrichtungen und Initiativen, aber auch Schulen können deshalb bis zum 8. November Unterstützung für Kulturprojekte beim Verein beantragen. Die maximale Förderung beträgt 2000 Euro. Eine Kombination mit anderen Förderungen ist dabei ausdrücklich erwünscht.

„Wir hoffen damit insbesondere auch an Schulen wieder kulturelle Aktivitäten in Gang zu bringen, die in der Corona-Zeit vielfach brachlagen,“ erklärte Anne Moldenhauer, ebenfalls im Kunst-Vorstand.

Förderanträge sind mit einem Finanzierungsplan und einer Projektbeschreibung an den Verein Kunst, c/o Nils König, Herzberger Landstraße 4, 37085 Göttingen zu richten. Anträge in Kooperation von Schulen mit Kultureinrichtungen oder mehreren Projektpartnern müssen von allen beteiligten Partnern unterschrieben sein.

Antragsschluss ist am 8. November. Eine Jury wird Mitte November über die Anträge entscheiden. Neben dieser Projektförderung können noch einige wenige Mindestgagenzuschuss-Anträge bewilligt werden. Ende des Jahres läuft die Förderung aus.  (Bernd Schlegel und Thomas Kopietz)

Weitere Informationen: kunst-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.