Großer Andrang bei der Orchideenbörse

Botanische Vielfalt: Auch am zweiten Tag seiner Schau rechnet der Verein Orchideenfreunde Südniedersachsen mit vielen interessierten Besuchern. Foto: Schröter

Göttingen. Großer Andrang herrschte am Samstag im Neuen Botanischen Garten der Universität Göttingen, wo der Verein Orchideenfreunde Südniedersachsen an diesem Wochenende seine traditionelle Orchideenbörse veranstaltet.

Was Formen und Farben der Blüten anbelangt, hat keine andere Pflanzenfamilie ein solches Spektrum wie die Familie der Orchideen. Die Größe der Blüten variiert von einigen Millimetern bis zu 20 Zentimetern und mehr, das Farbspektrum reicht von zartem Weiß über Grün- und Blautöne bis zu kräftigen Rot- und Gelbtönen. Viele Orchideenblüten sind sogar mehrfarbig.

Die Orchideenbörse bietet ihren Besuchern besonders schöne und teilweise auch seltene Exemplare dieser floralen Kostbarkeit. „Der Reiz der Orchidee liegt für viele in der Herausforderung, eine tropische Pflanze zu halten“, sagt der Orchideenfreunde-Vorsitzende Heinrich Bechstein. Weil das alles andere als einfach sei, habe es sich der Verein zum Ziel gesetzt, über eben diese Haltung zu informieren sowie Tipps und Tricks weiterzugeben. Weil man das Wissen nicht für sich behalten wolle, diene die im zweijährigen Rhythmus stattfindende Börse in erster Linie als Informationsveranstaltung, aber auch als Orchideenschau mit der Möglichkeit, Stauden und Pflanzen zu kaufen.

Die Orchideenbörse im Neuen Botanischen Garten der Universität Göttingen, Grisebachstraße 1 ist am heutigen Sonntag, 31. August, von 9 bis 17 Uhr geöffnet. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.