"Löwen" spenden 20.000 Euro an Kinderherzzentrum und Hospiz in Göttingen

+
Zwei Großspenden über jeweils 10.000 Euro von den Lions: (v.l.) Helgard Hattemer, Manuela Brandt-Durlach, Regina Bauer, Beatrix Haan (alle Hospiz an der Lutter), Günther Quentin (Lions-Club Hainberg), Marie-Luise Heller, Heike Bauer, Prof. Dr. Thomas Paul, Bonnie Sommer-Kemper, Christa Hartmann, (alle Lions-Club Bettina von Arnim), Dorothee Ernst (Leo-Club Gutingi).

Göttingen. Ein Zeichen der Nächstenliebe setzen die „Löwen“ jedes Jahr mit ihrem Adventskalender: Jeweils 10.000 Euro haben die Lions-Clubs Göttingen, Hainberg, Bettina von Arnim und die Jugendorganisation Leo Gutingi diesmal an das Kinderherzzentrum der Uni Göttingen und das Göttinger Hospiz an der Lutter übergeben.

Das Hospiz an der Lutter setzt das Geld für den Umzug ins Krankenhaus Neu-Mariahilf ein; Neuer Eigentümer ist das Krankenhaus Weende. Im Frühjahr 2017 soll die Umsiedlung erfolgen. Für die Menschen, die nur noch ein kurzes Stück auf dem Weg des Lebens vor sich haben, sind noch viele Umbaumaßnahmen nötig. Die Fenster sollen vergrößert werden, Balkone und Terrasse sowie ein Garten sind geplant. Dafür wird viel Geld benötigt. Die Spende der Lions aus dem Verkauf des Göttingen-Adventskalenders ist für das Hospiz ein „großer finanzieller Baustein“.

Die Universitätsmedizin Göttingen möchte herzkranken Kindern den Aufenthalt im Klinikum so angenehm wie möglich gestalten. Im Kinderherzzentrum seien Bücher und Spiele sowie Bastel- und Malutensilien immer gefragt. Benötigt werde außerdem ein Kinderwagen für Spaziergänge mit den Kleinsten. Für den Austausch mit Flüchtlingskindern auf Station soll ein Tablet für Sprach-Apps angeschafft werden. „Es sind viele Kleinigkeiten, die sich rasch summieren“, sagt Heike Bauer, Vorsitzende des Elternvereins Gekko (Göttinger Eltern kardiologischer Kinder Kontaktgruppe).

Mit einer erhöhten Auflage von insgesamt 5300 Adventskalendern waren 444 Preise im Gesamtwert von 14.500 Euro verlost worden. Sehr glücklich sind die Lions-Clubs, dass so viele Sponsoren attraktive Preise zur Verfügung gestellt haben. Nur so sei die große Spende möglich geworden. Auch für die Adventszeit in diesem Jahr wollen die Lions-Clubs einen Kalender gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.