Demonstration am Göttinger Bahnhof

Grüne positionieren sich gegen Corona-Leugner

Marie Kollenrott
+
Marie Kollenrott

„Wir als Grüne Göttingen verurteilen Fake News und stellen uns klar auf die Seite der Wissenschaft“, findet Pippa Schneider, Mitglied des Kreisvorstandes der Göttinger Grünen klare Worte und nimmt damit Bezug auf eine Versammlung von etwa 100 Verschwörungsideologen am Göttinger Bahnhof Anfang der Woche.

Göttingen – Diese Versammlung war Teil einer sogenannten „Corona-Info-Tour“, die momentan durch Deutschland zieht. Redner hätten Verschwörungsmythen verbreitet, beispielsweise habe man von angeblichen Sterbefälle von Kindern gesprochen, die durch das Tragen einer Corona-Schutzmaske verursacht worden seien, so Pippa Schneider.

Die Verschwörungsideologen hätten alle keine Masken getragen und auch die Abstandsregeln nicht beachtet. Immer wieder seien Teilnehmer der Versammlung zu den dort protestierenden Gegendemonstranten gelaufen und hätten sie bedrängt, ohne jedweden Abstand und ohne Maske.

Marie Kollenrott vom Stadtvorstand der Göttinger Grünen erläutert: „Den meisten Anwesenden solcher Demonstrationen geht es nicht um eine offene Debatte über negative Folgen Corona bedingter Einschränkungen für die Gesellschaft, – es geht um die Verlautbarung kruder Ideologien.“ Im Moment hätten Verschwörungsmythen Hochkonjunktur und würden Millionen von Menschen erreichen, ob im digitalen Raum, auf der Straße oder im Bekanntenkreis.

„Solche Erzählungen mögen harmlos erscheinen und man tut sie gerne ab, doch das sind sie nicht. Sie funktionieren dadurch, dass sie für die momentane Krise einfache Erklärungen und damit einen Sündenbock etablieren wollen. Deswegen sind solche Verschwörungsmythen immer antisemitisch, rassistisch oder gegen andere Menschengruppen gerichtet“, erklärt Kollenrott. Das Gefährliche daran sei, dass aus Worten leicht Taten folgen könnten. „Aus diesen Gründen braucht es eine klare Position und Widerspruch gegen diese Ideologien.“  

Von Wiebke Huck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.