Grüner Weg nach zwei Jahren Sperrung frei

Freie Fahrt: Die Bauarbeiten am Regenwasserkanal des Uni-Klinikums sind an dieser Stelle beendet, der Grüne Weg in der Göttinger Nordstadt nahe Novelis ist nach zweijähriger Sperrung wieder frei. Foto: Rampfel

Göttingen. Nach fast zweijähriger Sperrung ist der Grüne Weg in Göttingen kurz vor Pfingsten wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Die Verbindungsstraße zwischen Hannoverscher Straße (Bundesstraße 3 und 27) und Theodor-Heuss-Straße war wegen Kanal-Bauarbeiten seit Sommer 2014 für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Dort wurde ein 1,2-Kilometer-langer Entwässerungskanals vom Uni-Klinikum bis zum Güterverkehrszentrum (GVZ) – 13 Meter unter der Erde. Gearbeitet wurde mit einer Micro-Kanalbohrmaschine auch unter Häusern und Gebäuden der Firma Novelis hindurch.

Im Regenwurmprinzip wurden nach dem Vortrieb gleich eine Gliederkette von insgesamt 400 bis zu zwei Meter dicken Kanalrohren eingesetzt. Für den Bau verantwortlich war das Baunataler Büro Gajowski.

Etwa zwölf Millionen Euro kostete das Projekt, das auch im Zusammenhang mit dem Neubau eines Bettenhauses und Operationszentrum auf dem Klinikum-Gelände steht. Dort ist jetzt auch der Überlaufteich überflüssig geworden. Die Fläche kann später bebaut werden.

Entlang der Kanaltrasse gab es mehrere Baustellen mit Start- und Zielgruben für die jeweiligen Tunnelabschnitte, eine genau auf der Kreuzung Grüner Weg/Philipp-Reis-Straße. Dort treffen nun unterirdisch die beiden Tunnelabschnitte aus Richtung Güterverkehrszentrum und Klinikum aufeinander.

Zudem wurde im Bereich Grüner Weg ein Drosselbauwerk installiert, das die Wassermengen reguliert.

Ursprünglich war eine Sperrung der Straße nur bis Oktober 2015 vorgesehen. Die Arbeiten hatten sich aber verzögert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.