Polizei nahm Verdächtigen in Gewahrsam

Grundloser Angriff in Göttingen: Zehnjähriger Junge wird verletzt

Göttingen. Bei einem grundlosen Angriff wurde am Samstag gegen 20.40 Uhr im Göttinger Sandweg ein zehnjähriger Junge verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter in Gewahrsam.

Der Junge war nach Polizeiangaben mit dem Rad auf dem Gehweg unterwegs, als er von einem entgegenkommenden Fußgänger grundlos ins Gesicht geschlagen wurde. Bei der Attacke fiel das Kind vom Rad und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte den Zehnjährigen in die Universitätsmedizin. Der Angreifer ging einfach weiter.

Während sich eine Zeugin um den weinenden Jungen kümmerte, nahm ein anderer Zeuge die Verfolgung des Angreifers auf. Der Gesuchte wurde wenig später während einer Fahndung im Brauweg gestellt. Es handelt sich um einen bereits polizeilich bekannten 31-jährigen Göttinger.

Gegenüber den Beamten verhielt sich der Verdächtige sofort aggressiv. Im weiteren Verlauf leistete er massiven körperlichen Widerstand. Er beleidigte, bespuckte und bedrohte die Beamten. Dem Göttinger wurde eine Blutprobe entnommen.

Über Nacht blieb der mutmaßliche Angreifer in Polizeigewahrsam. Die Polizei leitete unter anderem Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, gefährlicher Körperverletzung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Mann ein. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.