Grundschüler in Göttingen bewegen: Auszeichnung für Projekt „Fit für PISA Plus“

+
„Fit für PISA Plus“ in Göttinger Grundschulen – ein ausgezeichnetes Projekt: (von links) Madeleine Hesse-Noll (Ökotrophologin, ASC Göttingen), Kaya Stephainski (Projektkoordination, ASC), Lars Switala (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE) und Dr. Vicky Henze (Projektkoordination, ASC).

Göttingen. Das Göttinger Projekt „Fit für PISA Plus“ ist von der bundesweiten Initiative „Wir sind IN FORM“ ausgezeichnet worden. Damit wird das besondere Engagement in der Ernährungsbildung und Bewegungsförderung gewürdigt.

Ziel des Programms „Fit für PISA Plus“ ist es, Grundschülern für einen gesunden Lebensstil zu begeistern, so soll der Spaß am Sport und der gesunden Ernährung geweckt werden. „Fit für PISA Plus“ ist Nachfolger eines 2002 initiierten Projekts. Integriert sind dabei Ärzte, die eine Beratung rund um Gesundheitsfragen für Kinder und Eltern anbieten. Auch ehrenamtliches Engagement wird den Schülern durch die Begegnung mit freiwilligen Helfern nähergebracht.

„IN FORM“ ist eine bundesweite Initiative, die sich seit 2008 für eine gesunde Ernährung und mehr Bewegung in Deutschland einsetzt. Sie zeichnet Projekte aus, die Ernährungs- und Bewegungsbildung vorbildlich umsetzen. Projektträger aus Deutschland, die sich den Themen gesunde Ernährung und Bewegung widmen, können sich bewerben.

Die Göttinger Projektbetreiber von „Fit für PISA Plus“ erhielten eine Plakette und bekommen fortan weitere Unterstützung: So wird ihr Projekt in die Projektdatenbank der Webseite www.in-form.de aufgenommen und bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.