Göttingen

GSO in der Lokhalle Göttingen: Saisonabschluss mit „Gershwin-Gala“ vor bis zu 500 Zuschauern

Aufnahmen für YouTube-Video und Stream im Juli 2020: Göttinger Symphonie Orchester (GSO) unter Chefdirigent Nicolas Milton spielt in der Lokhalle. Musiker sitzen verteilt auf Stühlen, die mit Abstand aufgestellt sind
+
Aufnahmen für YouTube-Video und Stream im Juli 2020: Auch das wird es weiterhin geben, wenn das Göttinger Symphonie Orchester (GSO) unter Chefdirigent Nicolas Milton in der Lokhalle spielt.

Klassik-Freunde können sich freuen, denn am 26. Juni ist es so weit: Das Göttinger Symphonie Orchester spielt wieder vor Publikum. Es soll ein besonderer Saisonabschluss werden.

Göttingen – Der eigentliche Saisonabschluss wird zum Re-Start: Das Göttinger Symphonie Orchester (GSO) wird am Samstag, 26. Juni, live vor Publikum in der Lokhalle spielen. Ursprünglich war das Galakonzert „Summer Time“ für den digitalen Raum angekündigt worden. Sinkende Infektionszahlen und neue Corona-Verordnungen des Landes machen den Einlass von Publikum möglich.

Bis zu 500 Musikfreunde können dabei sein. Veranstalter GSO wird, wie schon bei den Konzerten vor Zuschauern im Herbst 2020, für die penible Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sorgen.

Göttinger Symphonie Orchester spielt wieder vor Publikum: „Größtes Geschenk“

„Es ist das größte Geschenk, das man einer Kultureinrichtung wie dem Göttinger Symphonie Orchester machen kann: Das Orchester darf wieder vor Publikum spielen“, freut sich GSO-Geschäftsführer Alexander Busche riesig, dass die „Summer Time“-Gershwin-Gala nun in einer hoffentlich gut besetzten, großen Lokhalle stattfinden kann. Chefdirigent ist natürlich Nicholas Milton, als Sängerin kommt Sophia Euskirchen.

Grundvoraussetzung ist eine negative Testbescheinigung, die mit dem Ticket am Einlass vorgezeigt werden muss und kontrolliert wird, sagt Busche. Aber: Die Testpflicht entfällt bei einer stabilen Inzidenz unter 35.

Göttinger Symphonie Orchester spielt wieder vor Publikum: Konzert aber auch online verfügbar

Die entsprechenden Hygieneregeln der Lokhalle mit Abständen und dem Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung bis zum Platz werden „natürlich immer noch strikt umgesetzt“, so Busche, der auch auf die Wünsche der Menschen eingeht, die noch nicht in die Lokhalle kommen mögen: „Wer sich noch nicht ins Konzert traut, für den streamen wir das Konzert auch live ab 19:45 Uhr auf unserer Homepage.“

Busche sagt auch, dass die Freude über die Rückkehr des Publikums so groß ist, dass das GSO sich einige Sonderaktionen für die Wiederaufnahme des Ticketverkaufs (Karten ab 13,20 Euro unter gso.reservix.de/tickets), der am vergangenen Samstag begonnen hat, ausgedacht hat: „Unter den ersten 150 Bestellern verlosen wir fünf Abos der „Lokhalle Klassik“-Reihe für die kommende Saison.“

Mit Abstand: So war es Corona-konform in der Lokhalle am 3. September 2020 beim Konzert des Göttinger Symphonie Orchtesters „Pomp and circumstance“.

Göttinger Symphonie Orchester spielt wieder vor Publikum: Planung für Saison 2021/22 weit fortgeschritten

Denn: Die Planungen für die Saison 21/22 sind weit fortgeschritten und werden in der Woche vor dem 26. Juni präsentiert, sodass die Besucher und Besucherinnen des Gershwin-Konzerts die frische Saisonbroschüre nach dem Konzertbesuch in ihren Händen halten können.

Der Abo-Vorverkauf beginnt am Montag, 5. Juli, der freie Verkauf später – jeweils einen Monat vor der Veranstaltung auf Basis der gültigen Corona-Regeln.

Übrigens: die Online-Konzerte des GSO seien von knapp 8000 Zuschauern betrachtet worden. Auch deshalb gibt es – leider noch ohne Publikum – am Sonntag, 13. Juni 2021, um 17 Uhr einen Live-Stream.

Göttinger Symphonie Orchester spielt wieder vor Publikum: Promo-Code für kostenlose Tickets

Das Gala-Konzert wird von Chefdirigent Nicholas Milton und Geschäftsführer Alexander Busche moderiert und präsentiert ausgewählte Kammermusikformationen aus dem Orchester in Echtzeit nur live auf dem Onlineportal des Ticket-Anbieters Reservix. Auf dem Programm stehen auch Werke von Corelli, Bach, Beethoven, Brahms und Schostakowitsch.

Tickets für den Live-Stream können für 18 Euro unter gso.reservix.de/events erworben werden. Newsletter-Abonnenten und all die, die sich bis Samstag, 12. Juni, zum Newsletter auf gso-online.de/newsletter anmelden, können kostenlose Tickets für das Konzert mit einem Promo-Code buchen. Es fallen nur die Servicegebühren des Streaming-Anbieters von zwei Euro pro Bestellung an. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.