Bundestagsabgeordnete

Güntzler verurteilt Angriff auf Göttinger Feuerwehrleute in der Silvesternacht

Fritz Güntzler: Er hofft, dass die Unbekannten, die die Feuerwehrleute in der Silvesternacht angegriffen haben, schnell ermittelt werden. Foto: Kopietz

Göttingen. Der Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU) hat den Angriff auf Feuerwehrmänner in der Silvesternacht im Göttinger Stadtteil Grone verurteilt.

„Ich finde es unglaublich, dass diejenigen, die sich für die Rettung von Menschenleben einsetzen, Angst um ihre eigene körperliche Unversehrtheit haben müssen. Und dies nur, weil ein paar Idioten handeln, ohne nachzudenken“, sagte der Abgeordnete.

In der Silvesternacht hatten Jugendliche Feuerwehrleute bei einem Einsatz mit Raketen beschossen, wobei eine Person ein Knalltrauma erlitt. Er hofft, dass die polizeilichen Ermittlungen die Täter schnell überführen werden.

Güntzler spricht zudem kurz nach Beginn des neuen Jahres seinen Dank für die vielen Einsatzkräfte der Polizei, Feuerwehr und des Stadtordnungsdienstes aus, die in der Silvesternacht ihrem Dienst nachgekommen sind.

Böllerverbot in der Innenstadt

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die mit Ihrer Arbeit dazu beigetragen haben, dass der Jahreswechsel in Göttingen ansonsten ohne große Vorkommnisse verlaufen ist“.

Die Polizei hatte unter anderem mit einem gemeinsamen Präventiveinsatz die Stadt Göttingen dabei unterstützt, dass Böllerverbot in der Göttinger Innenstadt durchzusetzen. Das gemeinsame Konzept von aufklärenden Gesprächen, Flyern und Präsenz von Polizei und Ordnungsamt ging auf. Die Göttinger Feuerwehr musste insgesamt zu 27 Einsätzen ausrücken.

„Nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt, sind wir alarmiert. Unsere Sicherheitsbehörden sorgen durch ihren unermüdlichen Einsatz für die Gefahrenabwehr und stabilisieren unsere Innere Sicherheit“, sagte Güntzler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.