Händel-Familientag: Eine Stadt erlebt Musik

+
Umzug vom Neuen Rathaus zum Neuen Rathaus: Damit startete am Samstag der Familientag der Göttinger Händelfestspiele.

Göttingen. Eine Stadt erlebt Musik: So könnte man den Familientag bei der Göttinger Händel-Festspielen beschreiben.

Schon am Vormittag kamen die Kinder beim Umzug vom Neuen Rathaus zur Innenstadt auf ihre Kosten. Anschließend gab es spannende Aktionen zum Mitmachen und zum Anschauen. Die Erwachsenen hörten derweil Musik: Pünktlich zur Mittagszeit präsentiert sich AOV Brass am Gänseliesel. Klar, dass es für die Profi-Bläser Riesenapplaus gab.

Wer lieber ein Märchen hören wollte, der hatte ein paar Meter weiter bei Betten Heller die allerbeste Gelegenheit. Die Stillen Hunde erzählten dort in den Schaufenstern auf ihre eigene Weise mit viel Humor das berühmte Märchen von Frau Holle. Und zahlreiche Geschäfte an der Burgstraße luden junge Musikfans ein, Instrumente selbst auszuprobieren.

Händel-Festspiele: Aktionstag lockt Familien in die Stadt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.