Spenden erbeten

Händel-Festspiele Göttingen erstatten Ticketpreis für 2020

+
Tobias Wolff, Geschäftsführender Intendant der Händel-Festspiele beim Festakt zur Händel-Ausstellung 2020.

Göttingen – Die Internationalen Händel Festspiele in Göttingen beginnen mit der Rückerstattung der Tickets für die verschobene Jubiläumsausgabe 2020. Das teilten die Händelfestspiele am Montag mit.

Da Nachholtermine, Aufführungsorte und Programmformate noch nicht geklärt seien und die Finanzierung nicht in Gänze gesichert sei, erstatten die Festspiele auf Wunsch bereits gekaufte Karten zurück, hieß es. Neben der Erstattung des Gesamtbetrages können die Karteninhaber auch einen Teil oder den gesamten Kaufpreis zugunsten der Festspiele spenden. Auf Wunsch werde eine Spendenquittung ausgestellt. Der zu erstattende Betrag werde in Form eines Gutscheins ausgestellt oder auf das gewünschte Bankkonto überwiesen, teilten die Festspiele mit.

Die Spendenerlöse der zurückerstatteten Tickets sollen nach einem Beschluss des Aufsichtsrates der Festspiel-GmbH den vertraglich engagierten Künstlerinnen und Künstlern der Händel-Festspiele 2020 zukommen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Wilhelm Krull erklärte: „Durch die Covid-19-Pandemie geraten etliche Musikerinnen und Musiker unverschuldet in existenzielle Nöte.“ Viele hätten keine deutsche Staatsbürgerschaft und könnten daher auch nicht von Hilfsprogrammen profitieren. „Wir tragen deswegen eine besondere Verantwortung und möchten durch die Geste ein entsprechendes Signal senden“, so Krull weiter.

Der Geschäftsführende Intendant der Festspiele, Tobias Wolff hofft, „dass wir durch zahlreiche gespendete Tickets den Künstlerinnen und Künstlern bereits erbrachte Teilleistungen wie Programmkonzeption oder Probenarbeiten vergüten können“. Auch kleine Beträge würden helfen.  ana

Spendenkonto: Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH, IBAN: DE55260500010000156133, BIC: NOLADE21GOE, Bank: Sparkasse Göttingen; Online-Spende: hndl.de/spenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.