1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Göttinger Händel-Festspiele: Volker Römermann ist jetzt Aufsichtsrat-Chef

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Der Neue steht ganz oben: Nach der Wahl zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Händel-Festspiele reihten sich auf (von oben nach unten): Volker Römermann (Aufsichtsratsvorsitzender), Jochen Schäfsmeier (Intendant), Christian Struck (Stiftung Int. Händel-Festspiele), Conrad Finger (Kulturdezernent Kreis Göttingen), Gregor Kreutzer (Stadtrat) und Sigrid Jacobi (2.Vorsitzende Händel-Gesellschaft).
Der Neue steht ganz oben: Nach der Wahl zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Händel-Festspiele reihten sich auf (von oben nach unten): Volker Römermann (Aufsichtsratsvorsitzender), Jochen Schäfsmeier (Intendant), Christian Struck (Stiftung Int. Händel-Festspiele), Conrad Finger (Kulturdezernent Kreis Göttingen), Gregor Kreutzer (Stadtrat) und Sigrid Jacobi (2.Vorsitzende Händel-Gesellschaft). © Händel-Festspiele/nh

Professor Volker Römermann ist ab sofort neuer Chef des Aufsichtsrates der Händel-Festspiele in Göttingen. Er löst Dr. Wilhelm Krull ab.

Göttingen – Wechsel im Aufsichtsrat der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. Professor Volker Römermann wurde kürzlich zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt und löst damit Dr. Wilhelm Krull ab, der 15 Jahren das Gremium leitete. Römermann ist den Händel-Festspielen seit vielen Jahren eng verbunden.

Der Vorsitzende der Göttinger Händel-Gesellschaft, Prof. Wolfgang Sandberger, bedankte sich bei dem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden und würdigte das Engagement von Wilhelm Krull für die Händel-Festspiele: Mit großem Weitblick und klugen Entscheidungen habe Krull die Entwicklung der Festspiele seit Gründung der Festspiel-GmbH nachhaltig geprägt. Souverän und besonnen habe er sie durch viele strukturelle und personelle Veränderungen der vergangenen Jahre navigiert.

Krull trage zudem einen großen Anteil an der erfolgreichen Gestaltung und Bewältigung der Pandemie-bedingten Herausforderungen, so Sandberger.

Volker Römermann, der seit langem mit den Strukturen der IHFG vertraut ist, hat bereits auf der Bühne der Händel-Festspiele gewirkt, wo er die Werkeinführung zu Giulio Cesare in Egitto gehalten hat.

Auch der geschäftsführende Intendant Jochen Schäfsmeier ist begeistert von der Neubesetzung: „Wir freuen uns, mit Volker Römermann einen langjährigen Freund und Förderer der Festspiele für diese vertrauenswürdige Aufgabe gefunden zu haben“, sagte er nach der Wahl. Weitere Infos gibt es hier. (tko)

Auch interessant

Kommentare