5000 Euro Preisgeld

Hainberg-Gymnasium gewinnt Wettbewerb des Bundespräsidenten

+
Freuen sich über die Auszeichnung: Die Preisträger des Göttinger Hainberg-Gymnasiums mit Bundespräsident Joachim Gauck im Schloss Bellevue.

Göttingen / Berlin. Das Göttinger Hainberg-Gymnasium hat in dieser Woche von Bundespräsident Joachim Gauck einen Preis für herausragende entwicklungspolitische Projekte an der Schule bekommen.

Das Gymnasium hatte sich beim Wettbewerb „Alle für eine Welt - Eine Welt für alle“ beworben. Das diesjährige Motto lautete „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden - Gemeinsam einzigartig“. Der Schulpreis, den das Gymnasium als Unesco-Projektschule gewonnen hat, beinhaltet 5000 Euro und die Unterstützung eines Schulaustauschs. Der Preis wurde im Schloss Bellevue in Berlin von Bundespräsident Gauck und Friedrich Kitschelt, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, übergeben.

Den Preis in der fünften Kategorie (Schulpreis) gewann des Gymnasium nicht aufgrund eines einzelnen, besonderen Projekts, sondern für die Gesamtleistung der Schule. Das Hainberg-Gymnasium feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen und hat bereits vielfältige Projekte zu dem Motto des Wettbewerbs umgesetzt.

So haben die Schüler unter anderem die Schülerfirma „Macadamiafans Göttingen“ gegründet, die biozertifizierte Macadamia-Nüsse aus Kenia verkauft. Außerdem besteht ein Schulaustauschprojekt mit einer Pestalozzi-Schule in Bolivien. „Unterschiede verbinden - Gemeinsam einzigartig“ wird an dem Göttinger Gymnasium durch den Bezug zu nachhaltiger Entwicklung und dem Willen zum Perspektivwechsel an die Schüler weiter gegeben, heißt es in der Pressemitteilung.

Ziel des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik ist es, das Thema Globale Entwicklung im Schulunterricht zu verankern. Zur Teilnahme sind alle Klassen von eins bis 13 zugelassen. Insgesamt wurden dieses Jahr 627 Beiträge in Form von Texten, Fotos, Filmen, Malereien, Musik- und Theaterstücken, Blogs und Websites eingereicht. Die Preise wurden in insgesamt sechs verschiedenen Kategorien vergeben. (nix)

www.eineweltfüralle.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.