80-Jährige rief um Hilfe

Streit um Maske eskaliert: Mann überschüttet Seniorin mit Bier

Der Bahnhof Göttingen aus der Luft
+
Der Bahnhof Göttingen aus der Luft: In der Halle des Empfangsgebäudes kam es in der Nacht zum Freitag zu dem Zwischenfall.

Eine handfeste Auseinandersetzung um eine nicht getragene Mund-Nasen-Maske gab es in der Nacht zum Freitag (24.07.2020) im Bahnhof Göttingen. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und versuchten Raubes gegen einen 35-Jährigen.

  • Eine handfeste Auseinandersetzung um eine nicht getragene Maske gab es im Bahnhof Göttingen.
  • Ein 35-Jähriger griff eine 80-Jährige an.
  • Die Seniorin wurde mit Bier übergossen.

Göttingen – Laut Polizei saß eine 80-jährige Frau gegen Mitternacht auf einer Bank in der Bahnhofshalle. Der mutmaßliche Täter, ein 35-Jähriger aus Berlin, setzte sich mit einer Bierdose in der Hand neben die Seniorin.

Streit um Maske in Göttingen: Mann reagierte nicht

Der Mann aus der Hauptstadt trug keinen Mund-Nasen-Schutz. Daher bat ihn die Seniorin aus Dortmund, eine Maske aufzusetzen oder eine andere Bank zu nutzen. Der Mann reagierte nicht. So setzte sich die alte Dame auf eine gegenüberliegende Bank.

Streit um Maske in Göttingen: Mutmaßlicher Täter goss Bier über Seniorin

Der 35-Jährige folgte ihr und beleidigte sie in „ordinärer Weise“, berichtet die Bundespolizei. Dann goss der angetrunkene Mann sein Bier über die alte Frau. Anschließend versuchte er, ihr zwei Rollkoffer zu entreißen.

Streit um Maske in Göttingen: Seniorin rief um Hilfe

Da die Frau diese festhielt, schlug und trat der mutmaßliche Täter auf die Koffer ein. Dabei traf er auch die Seniorin am Arm. Sie schrie daraufhin um Hilfe. Zwei 18 und 26 Jahre alte Reinigungsmitarbeiter aus einem Schnellrestaurant wurden auf dem Fall aufmerksam und halfen. Sie hielten den Berliner bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fest.

Streit um Maske in Göttingen: Ermittlungsverfahren eingeleitet

Der Tatverdächtige verweigerte einen Alko-Test und wurde nach Abschluss der Ermittlungen entlassen. Die Polizeibeamten leiteten unterdessen ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und versuchten Raubes ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.