Frau stürzte

Handtaschenraub in Göttingen: Seniorin wird schwer verletzt

Göttingen. Eine 84-Jährige erlitt am Mittwoch gegen 11.30 Uhr bei einem Überfall an der Groner Landstraße in Göttingen schwere Verletzungen.

Eine bislang unbekannte Frau hatte der Seniorin die Handtasche entrissen und war anschließend geflohen. Das Opfer stürzte bei dem Überfall zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Seniorin war auf dem Gehweg stadteinwärts unterwegs, als am Ende der Otto-Frey-Brücke eine unbekannte Frau an sie herantrat und ihr die Handtasche entriss. Anschließend floh die Täterin zu Fuß über den Fahrradweg entlang der Leine in Richtung Am Gailgraben, heißt es in einer Mitteilung.

Genauere Angaben zum Inhalt der Handtasche kann die Polizei noch nicht machen. Die Täterin soll 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Sie hatte glattes langes Haar. Bekleidet war die mutmaßliche Räuberin mit einer dunklen dreiviertel-langen Hose, einem schwarzen Kapuzenpullover und einem türkisfarbenen Top. Die Kapuze hatte die Täterin über den Kopf gezogen.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0551/491-2117. 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.