Hauptbahnhof: Brutale Attacke auf Göttinger

Kassel/Göttingen. Zwei 27 und 45 Jahre alte Männer aus Göttingen sind am Wochenende bei einer Schlägerei im Kasseler Hauptbahnhof verletzt worden. Jetzt sucht die Bundespolizei nach Zeugen.

Am Samstag gegen 23.30 Uhr war eine Gruppe Jugendlicher mit den beiden Göttingern aneinandergeraten, die mit dem Zug die Heimfahrt antreten wollten, berichtet Bundespolizeisprecher Klaus Arend. „Auf eine verbale Auseinandersetzung in der Bahnhofshalle folgte eine Schlägerei.“ Dabei sei der 27-Jährige zweimal zu Boden geschlagen und dann noch mit Tritten traktiert worden. Er erlitt dabei leichte Verletzungen am Auge.

Erst als Passanten auftauchten, flüchteten die Jugendlichen. Es soll sich um drei Jungen und zwei Mädchen gehandelt haben. Einer der Beteiligten soll 1,70 Meter groß und dunkelhaarig gewesen sein. Er trug blaue Jeans und einen schwarzen Pullover. (rud)

Hinweise an die Bundespolizeiinspektion Kassel: Tel. 0561/81 61 60.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.