Aktion im Cinemaxx

Heinz-Erhardt-Abend: Erinnerungen an die Filmstadt Göttingen

+
Erinnerungen an Heinz Erhardt: Sie wurden am Dienstag im Cinemaxx bei "Natürlich die Autofahrer" wieder wach.

Göttingen – Erinnerungen an Heinz Erhardt wurden am heutigen Dienstag im Göttinger Cinemaxx bei einem besonderen Abend wach, den die HNA präsentierte.

In dem Kino war der in Göttingen und Kassel gedrehte Klassiker „Natürlich die Autofahrer“ zu sehen – genau 60 Jahre nach seiner Uraufführung. Vor dem Streifen ging es aber um die Geschichte des Films und der Filmstadt Göttingen.

Die Gäste erfuhren von Anekdoten und Geschichten aus der Zeit, als sich in der Uni-Stadt nach dem Krieg vieles um den Film drehte. Heinz Erhardt drehte in Göttingen insgesamt acht Streifen. Außerdem ging es bei den Talk-Runden um die Chancen, dass Göttingen wieder zur Filmstadt wird.

Blickfang vor dem Filmtheater war zu Beginn des Abends ein Käfer als Polizei-Lackierung. Der Oldtimer wurde von vielen Besuchern bestaunt und gleich fotografiert. Organisator des Abends war Sven Schreivogel vom Filmbüro Göttingen. Moderiert wurde der Abend von HNA-Redaktionsleiter Thomas Kopietz.

Mehr lesen Sie am Mittwoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.