Am Infostand gibt es Äpfel statt Zigaretten

Am Mittwoch wird zum Weltnichtrauchertag im Uni-Klinikum informiert

+
Universitätsmedizin Göttingen (UMG): Weltnichtrauchertag - Ilona Carl (Suchtbeauftragte Uni/UMG), Anna Ludwig, Prof. Tobias Raupach (beide Raucherentwöhnung der UMG), Angela Leinhos, David Hunt (Personalrat-Mitglied), Dr. Kai Stamer (Betriebsärztlicher Dienst).

Göttingen. In der Haupteingangshalle des Universitätsklinikums können Raucher und Nichtraucher am Mittwoch Tipps und Äpfel am Beratungsstand zum Welt-Nichtrauchertag mitnehmen.

Zahlreiche Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen stehen für Besucher und UMG-Bedienstete zur Beratung bereit. Auszubildende schwärmen in dem riesigen Gebäudekomplex aus, um Info-Material zu verteilen, darunter der „Leitfaden für den Nichtraucherschutz an der UMG“. Der wird im Göttinger Universitätsklinikum im Übrigen groß geschrieben: Seit zwölf Jahren gibt es eine übergreifende Arbeitsgruppe, die sich um den fortschreitenden Prozess des Nichtraucherschutzes, aber auch der Raucher-Entwöhnung in der UMG bemüht und Erfolge verzeichnet, wie Arbeitskreisleiterin Angela Leinhos berichtet.

Eine umfangreichere Berichterstattung zum Thema Nichtraucherschutz und UMG-Raucherentwöhnungsambulanz folgt auf www.hna.de/goettingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.