Baustellen und Sperrungen

Hier brauchen Verkehrsteilnehmer in Göttingen Geduld

+
Hier wirds eng: Baustelle an der Weender Landstraße. 

Verkehrsteilnehmer sind in diesem Jahr – wieder einmal – gebeutelt, wenn sie in Göttingen unterwegs sind. An Straßen und Wegen wird ständig gebaut.

 Und es geht weiter mit Teil- und Voll-Sperrungen, Umleitungen und Behinderungen, wie die Stadt Göttingen mitteilt.

Zufahrt Gallus-Park, Weender Landstraße:Im Zuge der Straßenbauarbeiten an der Fernwärmetrasse der Stadtwerke Göttingen ist von Donnerstag, 12. September, bis einschließlich Freitag, 20. September, die Zufahrt von der Weender Landstraße zum Gallus-Park gesperrt. In dieser Zeit ist die Zufahrt zum Gallus Park über den Boieweg möglich – das ist die Querverbindung von „Am Güterverkehrszentrum“ und „Weender Landstraße“. Die einst gesperrte Durchfahrt ist geöffnet worden.

Kanalsanierung Schützenanger:Im Rahmen einer Kanalsanierung wird der Schützenanger vom Maschmühlenweg bis zum Schützenplatz drei Monate lang für den Autoverkehr gesperrt: von Dienstag, 17. September, bis Freitag, 20. Dezember. Die Zufahrt zum Schützenplatz wird in dieser Zeit über eine Umleitung ausgewiesen.

Umbau Pfalz-Grona-Breite / Höhe Asternweg und Rosenwinkel: Gut einen Monat lang, von Dienstag, 17. September, bis einschließlich Freitag, 18. Oktober, wird in der Weststadt die Pfalz-Grona-Breite im Kreuzungsbereich Asternweg und Rosenwinkel gesperrt. Eine Umleitung wird über die Königsallee geführt. Ziel der Arbeiten ist die Verkehrsberuhigung.

Fahrbahnsanierung Knoten B 3/B 27: Wegen der Fahrbahndecken-Erneuerung muss laut Niedersächsischer Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr der Knotenpunkt der Bundesstraßen 3 und 27 ab Freitag, 20. September, 11 Uhr bis Montag, 23. September 2019, 7 Uhr gesperrt werden. 

Die Vollsperrung erfolgt von der Auffahrrampe der B 27 bis zum Bereich hinter der Einfahrt zur Kläranlage Im Rinschenrott. Infolge der Arbeiten erfolgt der Rückbau einer Fahrspur. Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Landesbehörde empfiehlt, stadteinwärts über die B 27 bis zur Anschlussstelle Holtensen, über die Herman-Kolbe-Straße, die Holtenser Landstraße und den Hagenweg zu fahren.

Vollsperrung Robert-Koch-Straße: Aufgrund von Asphaltierungs- sowie Markierungsarbeiten wird die Robert-Koch-Straße von Freitag, 20. September, 17 Uhr bis Montag, 23. September, 6 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt – und zwar vom Christophorusweg bis Kreuzbergring. In dieser Zeit können die Grundstücke nicht mit dem Auto oder Lastwagen erreicht werden. 

Die Umleitungsstrecke stadteinwärts verläuft über „An der Lutter“, „Hannoversche Straße“, die Umleitungsstrecke stadtauswärts „Kreuzbergring“ – „Hannoversche Straße“. Der Fußgängerverkehr wird auf der Ostseite aufrechterhalten. Der Radweg führt weiter über die Goßlerstraße. Die Fertigstellung ist für voraussichtlich Ende September.

Ausbau Nikolaistraße: Die Sperrung der Nikolaistraße muss von Montag, 23. September bis voraussichtlich Montag, 7. Oktober, als Vollsperrung bis zur Hospitalstraße ausgeweitet werden. Die Turmstraße wird in dieser Zeit als Sackgasse ausgewiesen, eine Durchfahrt ist nicht möglich. 

Eine Umleitung über die Hospitalstraße wird eingerichtet. Der Nikolaikirchhof ist über die Düstere Straße erreichbar, die Zufahrt zur Nikolaistraße ist weiter gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Asphaltdecke.

Reinhäuser Landstraße/ Sperrung Richtung Geismar: Wegen Straßenbauarbeiten und der Erneuerung der Fahrbahndecke wird ab Montag, 7. Oktober, 9.30 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch, 9. Oktober, 16. Uhr die Reinhäuser Landstraße im Bereich zwischen Reinholdstraße und Stettiner Straße teilgesperrt.

Betroffen von der Sperrung ist die stadtauswärtsführende Fahrspur in Richtung Geismar. Eine Umleitung über die Schillerstraße wird ausgeschildert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Lasse Svensen
(0)(0)

«Hier» scheint sich sehr einfach zusammenfassen zu lassen: zwischen sämtlichen Ortsschildern.
Honi soit qui mal y pense…

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.