Hitliste der besten Städte im Frühjahr

Platz 4 unter 75 Städten: Im Frühling ist Göttingen spitze für Familien

+
Beste Städte im Frühling: Für das Wetter gab es in Göttingen Abzüge. Sonst schnitt die Stadt prima ab. Die Zierobstbäume blühen im April auf dem Uni-Campus. 

Deutschlands beste Stadt im Frühling für Familien ist Würzburg. Nur knapp dahinter wurde Göttingen von dem Online-Magazin "Betreut.de" auf Platz 4 gesetzt.

Nach dem ungemütlichen dunklen Winter zieht es im Frühjahr viele Menschen nach draußen: Vor allem Eltern von Kindern sind froh, wieder häufiger in Stadt und Natur unterwegs sein zu können. Familien, die im Frühling in Göttingen leben, können sich deshalb glücklich schätzen: Die Stadt an der Leine wurde von dem Internet-Magazin „Betreut.de“ in der Hitliste „Deutschlands beste Stadt im Frühling“ unter die zehn lebenswertesten Metropolen gewählt.

Vor der Uni-Stadt aus Südniedersachsen rangieren nur Sieger Würzburg, die Hafenstadt Rostock und Koblenz. Hinter Göttingen liegen auf den Plätzen Trier, Potsdam, Karlsruhe, Jena, Dresden und Erlangen. Kassel landet auf Platz 35. Mäßig werden dort vor allem die Indoor-Aktivitäten bewertet (Platz 45 unter 75). Die Landeshauptstadt Hannover wurde auf Rang 38 eingestuft. Besser schnitt Oldenburg (Platz 19) ab.

„Betreut.de“ hatte 75 Großstädte hinsichtlich des Wetters, frühlingshaften Outdoor-Aktivitäten sowie städtischen Angeboten, wie Bastelgeschäfte und Floristen verglichen. Faktoren waren auch das Wetter, Wald- und Grünflächen, Spielplätze und die Fahrradfreundlichkeit. Zur besseren Vergleichbarkeit wurden die einzelnen Metriken mit einer Skala von 0 bis 100 standardisiert.

Fazit der Juroren: „Göttingen bietet im Frühling hervorragende Bedingungen zur Freizeitgestaltung – sowohl für Aktivitäten an der frischen Luft als auch für drinnen.“

Auch wenn sich die Frühlingssonne in Göttingen statistisch gesehen im Durchschnitt etwas seltener zeigt, als anderswo (Göttingen kam dabei nur auf Platz 49 von 75) lohnt es sich, nach draußen zu gehen und die Natur in seiner vollen Farben- und Blütenpracht so richtig auszukosten, so „Betreut.de“.

Gründe dafür sind die ausgeprägte Fahrradfreundlichkeit – Göttingen gewann diesbezüglich kürzlich eine Deutschland-Ranking –, sondern auch mit einer hohen Dichte an Spielplätzen.

Auch wichtig im Frühling und von den Juroren positiv bewertet: Die Menschen können sich in Göttingen über ein großes Angebot an Blumen- und Bastelläden – in Relation zur Einwohnerzahl von rund 130 000 – freuen und so auf kreative Weise zuhause für Frühlingsstimmung sorgen.

Bei den Outdoor-Aktivitäten landete Göttingen unter 75 Städten auf Platz 2, bei den Indoor-Aktivitäten auf Platz 3.

Die Plätze 11 bis 15 belegen: die Ruhpottstädte Bottrop und Oberhausen, Darmstadt in Südhessen, die Uni-Stadt Heidelberg und "Audi-Town" Ingolstadt. Schlusslicht ist – für viele sicher überraschend – München. Auch Hamburg ist weit hinten: Platz 69. Aber: Millionenstädte hatten es bei dem Bewertungsschema schwerer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.