HNA-Glückstelefon

Fünf Leser gewinnen  eine brandneue Edgar-Wallace-Hörspiel-CD 

+
Göttinger Theaterstimmen für ein Edgar-Wallace-Hörspiel (von links): Jürgen Bittrich, Karsten Zinser und Jan Reinartz sprechen ihren Text ein.

Göttingen. Am HNA-Glückstelefon haben fünf Leser die  Hörspiel-CD: "Der Safe mit dem Rätselschloss" von Edgar Wallace gewonnen. 

Über die neue Hörspielfassung können sich freuen: Heike Nolte, Yvonne Sittig, Helga Plischke, Gabriele Andrecht (alle Hann. Münden) und Marlies Küllmer (Hess. Lichtenau). Die CDs senden wir den Gewinnern per Post zu.

Der englische Spielhallenbesitzer James Ryan Reale wird ermordet – und hinterlässt zwei Millionen Pfund. Wer hat es auf das Geld abgesehen und steckt hinter dem Mord? Darum dreht sich der Krimi-Klassiker „Der Safe mit dem Rätselschloss“ von Edgar Wallace, der jetzt als neue Hörspielfassung auf den Markt kommt. 

Das Besondere an der Hörspielfassung: Es ist ein Krimi mit regionalem Anstrich. Produzent Sven Schreivogel stammt aus Neu-Eichenberg und hat für das Stück ein Tonstudio in Göttingen gemietet. Für die Aufnahmen leihen drei Schauspieler aus der Uni-Stadt den Figuren ihre Stimmen.

Aber es sind auch überregional bekannte Sprecher im Einsatz. Marcus Off ist die deutsche Stimme von Johnny Depp in „Fluch der Karibik“ und Tanja Dohse ist als Jennifer Morrison in „Dr. House“ zu hören. 

Der Verkauf der Hörspiel CD startet übrigens deutschlandweit am Freitag, 15. Juni, wie Sven Schreivogel sagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.