Ballett, Hip-Hop und Rock'n'Roll

Auf Zeitreise bei der Tanzgala des Hochschulsports der Uni Göttingen

+
Blickfang: Tänzerinnen zeigen ihre Choreografien bei der Hochschulsport-Gala. 18 Tanzsparten zeigen am Freitagabend ihre Programme.

Göttingen. Alljährlich eine tolle Show: Die Tanzgala des Hochschulsports der Uni Göttingen. Mehr als 250 Tänzerinnen und Tänzer präsentieren dabei am Freitag, 26. Januar, eigene Choreografien.

Ballett, Hip-Hop, Rock’n Roll: Der Hochschulsport der Universität Göttingen zeigt das alles bei seiner Tanzgala. Das Motto ist diesmal „The Timemachine – eine Reise durch die Zeit“ präsentieren mehr als 250 Tänzerinnen und Tänzer Choreografien aus aller Welt. Die dreistündige Veranstaltung beginnt am Freitag, 26. Januar 2018, um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Sie findet in der großen Spielhalle des Hochschulsports, Sprangerweg 2, statt.

Neben klassischen Tänzen bieten stehen auch Vorführungen von Modern Dance, Irish Dance oder Bauchtanz auf dem Programm.

Insgesamt zeigen 18 Sparten ihr Können. „Die Atmosphäre und der Zuschauerzuspruch sind jedes Jahr beeindruckend“, sagt Kristin Linne, Mitarbeiterin im Hochschulsport. Sie hebt insbesondere den Einsatz der Übungsleiterinnen und Übungsleiter hervor, „die den Abend ehrenamtlich und mit unglaublichem Engagement prägen“.

Der Eintritt zur Gala ist frei, im Anschluss an die Vorführungen lädt der Hochschulsport zu einem Kuchenbuffet ein. Die Einnahmen des Buffets werden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Göttingen gespendet. Informationen zur Tanzgala sind unter www.hochschulsport.uni-goettingen.de/cms/hochschulsport-goes-dance.html zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.