Fast überall gab es Erstimpfungen

Hohe Impfbereitschaft in Seniorenheimen in Stadt und Landkreis Göttingen

Symbolbild Impfung
+
Symbolbild Impfung

Die Impfbereitschaft in den Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen ist groß. Das bestätigten am Donnerstag die beiden Verwaltungen.

Göttingen – Im Landkreis Göttingen gab es in 54 von 57 Einrichtungen inzwischen die Erstimpfung, sagte ein Sprecher auf Anfrage. In immerhin 22 Seniorenheimen fand auch bereits die notwendige Zweitimpfung statt, um den optimalen Schutz gegen das Corona-Virus zu erreichen.

Ähnlich gut sieht es in der Stadt Göttingen aus. Dort gab es in 13 von 14 Senioreneinrichtungen bereits die Erstimpfung. In fünf Heimen fand auch die Zweitimpfung statt.

Stadt und Landkreis Göttingen betonen gleichzeitig, dass die Impfung freiwillig ist. „Wer sich nicht impfen lassen möchte, muss das nicht begründen. Das wird auch nicht dokumentiert“, heißt es von der Stadtverwaltung. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.