Sachsenross bewirtet Göttinger Lokhalle

Lütgenroder Betrieb wird neuer Gastronomie-Partner der Lokhalle

Das Hotel und Restaurant Sachsenross aus Lütgenrode wird Gastronomie-Partner der Lokhalle: Das Foto zeigt (von links) Kai Ahlborn (stellvertretender Leiter Veranstaltungsmanagement Lokhalle Göttingen), Sam Ledderhose (Geschäftsführer Hotel und Restaurant Sachsenross), Linda Kowalczyk (Rechtsanwältin, sjs Rechtsanwälte) und Thorsten Eikenberg (Verkaufsdirektor Einbecker Brauhaus AG) bei der offiziellen Bekanntgabe.
+
Das Hotel und Restaurant Sachsenross aus Lütgenrode wird Gastronomie-Partner der Lokhalle: (von links) Kai Ahlborn (stellvertretender Leiter Veranstaltungsmanagement Lokhalle Göttingen), Sam Ledderhose (Geschäftsführer Hotel und Restaurant Sachsenross), Linda Kowalczyk (Rechtsanwältin, sjs Rechtsanwälte) und Thorsten Eikenberg (Verkaufsdirektor Einbecker Brauhaus AG) bei der offiziellen Bekanntgabe.

Das Hotel und Restaurant Sachsenross aus Lütgenrode wird ab dem 1. August neuer Gastronomie-Partner der Lokhalle Göttingen. Der Vertrag zwischen dem Sachsenross und der Lokhalle hat eine Laufzeit von mindestens drei Jahren.

Göttingen/Lütgenrode – Im Rahmen eines von der Kanzlei sjs Rechtsanwälte begleiteten, sechs Monate dauernden Vergabeverfahrens konnten sich bundesweit Unternehmen als Partner der Lokhalle Göttingen bewerben.

Hierbei wurde ein kompetenter Dienstleister für die Bewirtschaftung der Besuchergastronomie und der Besuchergarderobe bei öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerten, Shows und Publikumsmessen gesucht.

Bundesweites Vergabeverfahren

Überzeugt hat am Ende des Verfahrens das Bewirtungs- und Garderobenkonzept von Sam und Ulrich Ledderhose, Inhaber des in Lütgenrode ansässigen Hotel Restaurant Sachsenross, heißt es in einer Pressemitteilung zur offiziellen Bekanntgabe der Partnerschaft.

Gemeinsames Ziel sei es, die Besucher der Lokhalle Göttingen bei allen öffentlichen Veranstaltungen zukünftig serviceorientiert und ohne große Wartezeiten zu bewirten.

Neben dem Standardsortiment an Pausensnacks und Getränken soll es in Zukunft auch individuell auf die Veranstaltung und Zielgruppe abgestimmte Angebote und kulinarische Besonderheiten geben, kündigen die Partner an.

„Wir freuen uns, mit dem Hotel Restaurant Sachsenross zukünftig einen qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Partner aus der Region an unserer Seite zu wissen“, so Kai Ahlborn, stellvertretender Leiter Veranstaltungsmanagement der Lokhalle Göttingen.

„Im Sinne unserer Besucherinnen und Besucher versprechen wir uns von Sam und Ulrich Ledderhose und ihrem Team eine deutliche Verbesserung des gastronomischen Angebots und eine Steigerung der Service-Geschwindigkeiten insbesondere in den Pausen bei unseren öffentlichen Veranstaltungen“, so Ahlborn.

Bier vom Einbecker Brauhaus

Darüber hinaus wird die Einbecker Brauhaus AG auch zukünftig der Lokhalle treu bleiben und ist weiterhin der Bierlieferant aus der Region. Die Belieferung des Hotel und Restaurant Sachsenross übernimmt dabei der Göttinger Getränkefachgroßhandel Getränke Wille.

Wie bisher könnten Veranstalter aber auch weiterhin bei geschlossenen Veranstaltungen mit geladenen Gästen, wie bei Tagungen, Kongressen und Fachbesuchermessen in der Lokhalle Göttingen den Anbieter frei auswählen, heißt es seitens des Lokhallen-Managements. rom

Weitere Informationen gibt es unter lokhalle.de und sachsenross.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.