Ärger mit dem Chef

IG Bau: Rechtsexperten halfen in Südniedersachsen in 1667 Fällen

Göttingen. Juristischen Beistand bei Problemen im Job: Im vergangenen Jahr waren die Rechtsberater der IG Bau Niedersachsen-Süd in 1667 Fällen aktiv.

Die Rechtsschutzexperten standen Beschäftigten auch aus den Landkreisen Göttingen und Northeim zur Seite, wenn es Ärger mit dem Chef oder der Bürokratie gab.

„Für volle Terminkalender sorgten Rechtsfragen von A wie Abmahnung bis Z wie Zeugnisverweigerung“, sagte IG Bau-Bezirksvorsitzender Torsten Witt. Auch zu spät oder gar nicht gezahlte Löhne waren 2016 häufig ein Thema, so der Gewerkschafter. Dabei ging es beispielsweise um Sonderzahlungen wie das Weihnachtsgeld und Feiertagszuschläge.

Häufig war auch die Reinigungsbranche von Streitigkeiten betroffen: „Angeordnetes Turbo-Putzen ohne Zahlung der Mehrarbeit ist leider nach wie vor ein Trend bei vielen Firmen“, heißt es von der IG Bau. (bsc)

Kontakt: IG Bau Niedersachsen Süd, Tel. 05 51/4 49 17 oder 0 55 51/12 78.

Rubrikenlistenbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.