Protest gegen Flüchtlingssituation

Illegale Graffiti: Polizei hofft auf Hinweise

Ein illegales Graffiti am Parkplatz an der Bürgerstraße: Die Polizei bittet um Hinweise auf die Verursacher.
+
Ein illegales Graffiti am Parkplatz an der Bürgerstraße: Die Polizei bittet um Hinweise auf die Verursacher.

An einer Mauer des Mühlengrabens zwischen Bürgerstraße und Wiesenstraße in Göttingen hat eine Passantin am Donnerstag in frühen Donnerstagmorgen ein aufwendiges Graffiti entdeckt.

Göttingen – Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Damit soll offenbar auf die Situation von Flüchtlingen im Mittelmeerraum protestiert werden. Außerdem wurde eine im Wasserlauf treibende Puppe mit Rettungsring entdeckt. Auf dem unmittelbar angrenzenden Parkplatz stießen die Ermittler auf eine weitere bemalte Wand. Die Polizei geht aufgrund der Inhalte von einer politisch motivierten Protestaktion aus. Das Staatsschutzkommissariat wurde deshalb eingeschaltet.

Die illegale Bemalung der Wände dürfte nach Ansicht der Beamten einige Zeit in Anspruch genommen haben. Deshalb hoffen die Ermittler auf Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. (bsc)

Hinweise erbitten die Beamten unter der Rufnummer 0551/491-2115.

Eine Wand des Mühlengrabens an der Bürgerstraße wurde ebenfalls bemalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.