Hochschulsport Göttingen

Im „RoxX“ wird um die Nord-Ostdeutsche Meisterschaft geklettert

Das Gebäude des Hochschulsport-Kletterzentrums RoxX am Sprangerweg in Göttingen
+
Hochschulsport-Kletterzentrum: Im RoxX am Sprangerweg finden die Nord-Ostdeutschen Meisterschaften im Lead-Klettern statt, sie sind per Live-Stream zu verfolgen.

Im Kletterzentrum RoxX des Hochschulsports der Uni Göttingen findet nun die Nord-Ostdeutsche Meisterschaften im Leadklettern statt.

Göttingen – An der Uni Göttingen ganz nach oben, ohne abzustürzen: Nicht um die studentische Karriere, sondern um das Klettern geht es am Samstag, 11. September. Dazu werden etwa 80 Athletinnen und Athleten erwartet, die in den Klassen Jugend und Erwachsene an den Kletterfelsen gehen.

Der Wettbewerb wird kostenlos im Livestream übertragen. Die besten Athletinnen und Athletinnen qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft.

Der Hochschulsport der Uni Göttingen richtet mit dem Deutschen Alpenverein Nord und der Sektion Göttingen die Nord-Ostdeutschen Meisterschaften 2021 im Leadklettern aus.

Leadklettern ist neben Bouldern und Speedklettern eine der drei olympischen Disziplinen im Klettersport und zeichnet sich dadurch aus, dass die Kletterwand mit einem Seil erklommen wird. Der Wettkampf im Kletterzentrum RoxX wird ausschließlich im Livestream übertragen.

Die Kletterer müssen zwei ihnen vorab bekannte Routen im Flash-Modus absolvieren, das heißt, sie dürfen maximal sechs Minuten klettern, die Wertung erfolgt nach erreichter Höhe. Das Finale erfolgt ebenfalls im OnSight-Modus, das heißt, auf einer vorab unbekannten Route.

Das Finale der Jugend startet um 14. 30 Uhr. Die Damen und Herren sind ab 17.15 Uhr live und kostenlos im Stream zu sehen.

Weitere Informationen und der Link zum Livestream sind im Internet unter my.sport.uni-goettingen.de zu finden. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.