Immunisierung hat begonnen

Impfstart in Senioreneinrichtungen: Stadt Göttingen zieht erste positive Zwischenbilanz

Anny Schreiber wird geimpft
+
Impfung bei Pro Seniore in Göttingen: Anny Schreiber wurde immunisiert.

Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. Die Uni-Stadt zieht am Mittwoch eine erste positive Zwischenbilanz.

  • In Stadt und Landkreis Göttingen begann am Dienstag die Corona-Impfaktion.
  • Zunächst besuchen mobile Teams Alten- und Pflegeheime.
  • Erst in einem zweiten Schritt sollen zu einem späteren Zeitpunkt die Impfzentren hochgefahren werden.

Update vom Mittwoch, 06.01.2020, 16.25 Uhr: Am zweiten Tag der Corona-Impfaktion in Göttingen zieht die Stadtverwaltung eine positive Zwischenbilanz. So wurden nahezu alle Bewohner und Pflegekräfte der Senioreneinrichtung „Pro Seniore“ immunisiert.

Vom dem bislang gelieferten Impfstoff werden in den nächsten Tagen Bewohner und Beschäftigte folgender Einrichtungen profitieren: Pro Seniore Residenz im Friedländer Weg, SenVital Senioren- und Pflegezentrum Göttingen Luisenhof in Weende sowie das Seniorenzentrum Göttingen am Ingeborg-Nahnsen-Platz. Weitere zehn Einrichtungen im Stadtgebiet sollen dann nach und nach folgen.

Impfstart in der Region Göttingen: Lob für die Teams

„Das war ein hervorragender Start für Göttingen. Die mobilen Impfteams der Johanniter-Unfall-Hilfe und des Deutschen Roten Kreuzes haben Großartiges geleistet“, lobte Christan Schmetz, Erster Stadtrat und als Feuerwehr-Dezernent der Stadt Göttingen für das Impfzentrum Siekhöhe verantwortlich. Insbesondere die Bereitschaft der Pflegekräfte, sich impfen zu lassen, lobte Schmetz. „Mit einer Impfung schützt man sich und zugleich andere“, unterstreicht er.

Alexandra Bähr und Niklas Meinecke, Leiter von „Pro Seniore“, betonten: „Wir sind überaus glücklich, dass wir als erste Pflegeeinrichtung in Göttingen geimpft werden durften. Die Impfung stellt einen wichtigen Baustein auf dem Weg zurück zu einem uneingeschränkten Leben dar. Umso mehr hat uns die sehr hohe Impfbereitschaft, sowohl bei unseren Bewohner als auch beim Personal, gefreut.“

Impfstart in der Region Göttingen: Stadt hofft auf verlässliche Lieferungen

Die Stadt Göttingen baut nun darauf, dass sie ab sofort verlässliche Impfstoff-Lieferungen vom Land Niedersachsen bekommt. Dezernentin Petra Broistedt betonte, dass es bei den Göttingern ein ausgesprochen hohes Interesse an einer Impfung gebe. Das dürfe das Land jetzt nicht dadurch verspielen, dass nicht genügend Impfstoff geliefert werde.

Erstmeldung vom Dienstag, 05.01.2020, 17.55 Uhr: Göttingen/Hattorf – Zu den ersten Senioren, die den vom Land gelieferten Impfstoff des Herstellers BioNTech/Pfizer erhielten, gehörte Helga Buchwald im Haus Drei Linden in Wollbrandshausen. Dort impfte Dr. Matthias Möhlmann vom Arbeiter Samariter Bund (ASB). Er war mit einem mobilen Team in die Einrichtung gekommen, in der Impfquote bei mehr als 95 Prozent liegt.

Impfstart in der Region Göttingen: Niedergelassener Arzt im Einsatz

In der Stiemerling Senioren-Residenz in Hattorf impfte der niedergelassene Arzt Dr. Andreas Philippi 341 Bewohner und Beschäftigte der Einrichtung. Dort nutzten 90 Prozent aller Beteiligten das Angebot der Impfung. Ein Ergebnis, über das sich der Geschäftsführer Karsten Stiemerling sehr freute, ebenso über den reibungslosen Ablauf, der zuvor im Haus intensiv und minutiös geplant worden war.

Impfstart in der Region Göttingen: Residenzleiter ließ sich impfen

Residenzleiter Mike Riesen, der sich wie Stiemerling ebenfalls impfen ließ, möchte damit auch ein Zeichen für die Impfung generell setzen: „Wir möchten damit dazu beitragen, dass diese Pandemie wirksam bekämpft wird. Und wir hoffen, dass wir damit auch anderen Menschen Ängste und Sorgen vor der Impfung nehmen können.“

Dem Corona-Virus keine Chance: Mike Riesen, Leiter der Hattorfer Einrichtung der Seniorenresidenz Stiemerling, ließ sich ebenfalls impfen.

Die Heimbeiratsvorsitzende Giesela Ernst gehörte zu den ersten Bewohnerinnen, die sich impfen ließen. Sie hofft, „dass wir dadurch wieder zu unserer gewohnten Normalität zurückfinden werden“, wie die 85-Jährige zuversichtlich sagte.

Heimbeiratsvorsitzende Giesela Ernst gehörte zu den ersten geimpften Bewohnern in der Seniorenresidenz Stiemerling in Hattorf.

Insgesamt nahmen knapp 450 Personen am ersten Impftag im Kreis Göttingen das Angebot an. Zuvor hatte der Landkreis Göttingen zwei Lieferungen mit je 975 Dosen vom Land erhalten. Für die vollständige Immunisierung ist nach 21 Tagen eine zweite Impfung erforderlich. In den nächsten Tagen werden nach und nach alle 55 Alten- und Pflegeheime im Kreisgebiet durch mobile Teams besucht – auch die weiteren Stiemerling-Residenzen der Region in Northeim und Herzberg.

In der Seniorenresidenz Stiemerling in Hattorf impfte Dr. Andreas Philippi Bewohner und Beschäftigte.

„Der Einsatz der mobilen Teams wird ab morgen von zwei auf vier erhöht, um den vorhandenen Impfstoff bis zum Wochenende zu verimpfen“, kündigte derweil Kreisrätin Marlies Dornieden an.

Impfstart in Wollbrandshausen: Im Haus Drei Linden wurde Helga Buchwald von Dr. Matthias Möhlmann mit dem Vakzin geimpft.

Die Impf-Teams gehören organisatorisch zum Impfzentrum an den Berufsbildenden Schulen II in Göttingen.

Impfstart in der Region Göttingen: 120 Immunisierungen in der Uni-Stadt

Am Dienstag haben in Göttingen im Laufe des Tages haben 120 Menschen die erste von insgesamt zwei erforderlichen Impfungen mit dem Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer erhalten. Die Aktion fand in der Altenpflegeeinrichtung Pro Seniore Residenz am Posthof statt, geimpft wurden Bewohner sowie Mitarbeiter. Weitere Impfungen werden in den nächsten Tagen erfolgen. Mit dieser ersten Ausstattung können voraussichtlich drei Altenpflegeheime durchgeimpft werden. Auf dem Plan stehen als nächstes die Pro Seniore Residenz im Friedländer Weg, das SenVital Senioren- und Pflegezentrum Göttingen Luisenhof in Weende und das Seniorenzentrum Göttingen am Ingeborg-Nahnsen-Platz. Weitere zehn Einrichtungen stehen dann noch aus. Bislang hat die Stadt Göttingen dafür 975 Impfdosen erhalten. „Der erste Impftag in Göttingen verlief vorbildlich, alles hat wie am Schnürchen geklappt“, berichtet Petra Broistedt, Sozialdezernentin und Leiterin des Corona-Einsatzstabs der Stadt Göttingen.

Impfstart in der Region: Thema Impfzentren

Wann die Impfung auch für weitere Bevölkerungsgruppen in den Kreis-Impfzentren in Göttingen und Herzberg beginnen kann, steht noch nicht fest.

Karte: Hier sind Impfzentren in der Region Göttingen zu finden

Terminvergabe durch das Land Niedersachsen

Für die Terminvergabe ist ausschließlich das Land Niedersachsen zuständig. Der Start in den Zentren erfolgt erst, wenn ausreichend Impfstoff vorhanden ist. Wer zur Impfung aufgerufen ist, wird laut Landkreis über öffentliche Aufrufe informiert und kann danach unter der kostenfreien Rufnummer 0800/9 98 86 65 einen Termin vereinbaren.

Das Land Niedersachsen hatte dazu die Zahl der Mitarbeiter an der Hotline auf 130 Experten aufgestockt. Über die aktuelle Entwicklung bei den Impfungen informiert der Landkreis auch über eine spezielle Seite im Internet. Sie wird nach und nach erweitert und kann hier abgerufen werden. Weitere Informationen der Stadt Göttingen zu dem Thema gibt es hier. (Thomas Kopietz und Bernd Schlegel)

Bildergalerie: Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen

Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen

Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering
Impfstart in Stadt und Landkreis Göttingen
Das gibt Hoffnung: In Senioreneinrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen haben die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen. © Christoph Mischke/Stadt Göttingen und Landkreis Göttingen und Seniorenresidenz Stiemlering

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.