Führungswechsel ist vollzogen

Ines Dietze steht ab sofort an Spitze der Sparkasse Göttingen

Ines Dietze,Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen
+
Ines Dietze,Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen

Ines Dietze ist ab sofort neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen. Sie trat zum Jahreswechsel die Nachfolge von Rainer Hald an, der in den Ruhestand ging.

Göttingen – Der Verwaltungsrat der Sparkasse Göttingen hatte Dietze bereits Ende April einstimmig zur neuen Sparkassen-Chefin gewählt. Mit ihr gewinne das regionale Kreditinstitut eine „in der Sparkassenlandschaft bekannte und fest verwurzelte Persönlichkeit“, die sich bereits auf verschiedenen verantwortungsvollen Leitungspositionen behauptet habe, heißt es in einer Mitteilung. Dietze wechselte von der Kreissparkasse Waiblingen. Sie stand seit Juli 2017 an der Spitze des Instituts in der Nähe von Stuttgart.

Ihre berufliche Laufbahn startete die 55-jährige bei der Kreissparkasse Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern, bei der sie von 1983 bis 1985 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau absolvierte.

1989 beendete Dietze ihr Studium als Diplom-Betriebswirtin (FH) an der Fachschule für Finanzwirtschaft in Gotha. Die nächsten Schritte auf ihrem Berufsweg bildeten verschiedene Stationen im Privatkundengeschäft sowie die Leitung mehrerer Marktbereiche und Beratungszentren bei der Ostseesparkasse Rostock. Daran schlossen verschiedene Leitungsfunktionen bei öffentlichen und privaten Instituten an. Von 2006 bis 2013 war Ines Dietze als Regionsleiterin bei der Norddeutschen Landesbank und anschließend in gleicher Position bei der Braunschweigischen Landessparkasse tätig. Ende 2015 wechselte sie in den Vorstand der Kreissparkasse Waiblingen.

Die gebürtige Norddeutsche freut sich auf ihre neuen Aufgaben in Südniedersachsen. „Sparkasse bedeutet für mich: in der Region, für die Region. Deswegen ist es mir wichtig, die Nähe zu unseren Kundinnen und Kunden sowie das Leben in den Regionen Göttingen und Hann. Münden mit unserer Sparkasse aktiv zu gestalten“, sagt Dietze. Dabei wird sie vom stellvertretenden Vorstandsvorsitzende Michael Birlin und von Vorstandsmitglied Thomas Scheffler unterstützt. Die Sparkasse Göttingen, die vor einiger Zeit mit der Sparkasse Münden fusionierte, hat mehr als 700 Mitarbeiter.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Hald, der 29 Jahre im Vorstand der Sparkasse Göttingen arbeitete, davon 18 Jahre als Vorstandsvorsitzender, war zum Jahreswechsel in den Ruhestand gegangen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.