Diskussion über das Projekt

Informations-Abend zum geplanten Hotel-Neubau am Groner Tor

Bauvorhaben am Groner Tor in Göttingen: Dort Hotel, Sparkassen-Verwaltungssitz und Hotel sollen hier entstehen. Grafik:nh

Göttingen. Um die Fassadengestaltung beim Hotel-Neubau-Projekt am Groner Tor in Göttingen geht es bei einer öffentlichen Info-Veranstaltung.

Sie findet am Montag, 24. November, statt. Bei dem Informations- und Diskussionsabend, der um 19 Uhr im Großen Hörsaal (MN 61) im Gebäude des Zoologischen Museums an der Berliner Straße beginnt, können die Teilehmer mehr zu dem Projekt erfahren. Als Referenten werden neben Göttingens Stadtbaurat Thomas Dienberg weitere Mitarbeiter der Bauverwaltung sowie die EBR Projektentwicklung GmbH erwartet. Außerdem ist beauftragte Architekturbüro vertreten. Geplant ist zunächst ein kurzer Rückblick auf die Vorgeschichte des Bauvorhabens sowie eine Darstellung des augenblicklichen Verfahrensstandes. Nach einer Vorstellung und Erläuterung des aktuellen Entwurfs und der Rahmenbedingungen kann über Projekt diskutiert werden. Neben dem Hotel soll am Groner Tor auch der Verwaltungssitz der Sparkasse entstehen.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Architekten Hans-Peter Achatzi. Eine zweite Beteiligungsrunde nach Auswertung der Diskussionsergebnisse ist am Dienstag. 16. Dezember, vorgesehen. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.