Daniel Kehlmann und Felicitas Hoppe zu Gast

Literaturzeitschrift "Text+Kritik" feiert 50. Geburtstag

Kommt nach Göttingen: Der Autor Daniel Kehlmann, hier bei einer Lesung in der Stadthalle, liest auf der Matinee zum 50-jährigen Geburtstag der Literaturzeitschrift Text+Kritik. Foto: Archiv
+
Kommt nach Göttingen: Der Autor Daniel Kehlmann, hier bei einer Lesung in der Stadthalle, liest auf der Matinee zum 50-jährigen Geburtstag der Literaturzeitschrift Text+Kritik.

Göttingen. 50 Jahre Text+Kritik: Nur wenige Literaturzeitschriften würden sich so lange am Markt halten, sagt Hannah Arnold. Auch deshalb freut sich die 24-Jährige auf die Matinee zum Geburtstag der Zeitschrift am Sonntag, 2. Juni, im Foyer des Deutschen Theaters in Göttingen.

Gegründet hat das Heft Hannahs Vater Heinz Ludwig Arnold 1963 während seines Germanistik-Studiums in Göttingen. Ob er mit dem damaligen Angebot an Zeitschriften für Menschen seines Faches nicht zufrieden war, kann Hannah Arnold nicht sagen. „Die Zeitschrift war aber das Zentrum seiner Arbeit.“ Mit viel Energie und Redakteuren, die wie er etwas zu zeitgenössischen Autoren beitragen wollten, brachte er viermal im Jahr das Heft Text+Kritik raus, zudem erscheint einmal jährlich ein Sonderheft.

Auszeichnung für Autoren

Jedes Heft widmet sich dabei einem gegenwärtigen, meist deutschsprachigen, Autor, dessen Person und Werke aus verschiedenen Sichtweisen kritisch betrachtet werden. „Es ist schon eine Auszeichnung für einen Autor, wenn ihm ein Band gewidmet wird“, sagt Hannah Arnold. Deshalb hat ihr 2011 verstorbener Vater mit Bedacht diejenigen ausgewählt, die aufgenommen wurden. „Bewerben konnte man sich nicht.“ Die Jubliäumsausgabe hingegen beschäftigt sich mit keinem Autor, sie wird der Frage nach der Zukunft zur Literatur nachgehen.

In über 200 Bänden hat die Zeitschrift laut dem Literarischen Zentrum Göttingen, die die Matinee zusammen mit Hannah Arnold ausrichtet, wer und was in der Gegenwartsliteratur Rang und Namen besitzt.

Büchnerpresiträgerin

Dazu zählt auch Daniel Kehlmann. Dem Autor des Buches „Die Vermessung der Welt“ wurde 2008 ein Band gewidmet, zum 50-jährigen Geburtstag der Zeitschrift wird er auf der Matinee einen dafür verfassen Text vorlesen.

Neben Kehlmann lesen auch Adam Thirlwell, Autor aus London und die aktuelle Büchnerpreisträgerin Felicitas Hoppe aus Berlin. Auch um sie wird es in einer der kommenden Ausgaben von Text+Kritik gehen. Zudem wird Hubert Spiegel, Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, auf das halbe Jahrhundert der Zeitschrift zurückblicken, durch das Programm führt der Fernsehmoderator und Publizist Roger Willemsen aus Hamburg.

Die Matinee beginnt um 11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 15 Euro, an der Tageskasse 20 Euro. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.