Bekannte Musikgrößen kommen in die Uni-Stadt

Joris und Lea sind beim Soundcheck in Göttingen dabei

+
Tritt beim Soundcheck-Finale auf: Sänger Joris

Göttingen. Das wird viele Fans freuen: Joris kommt zum Finale des NDR2-Soundchecks im September nach Göttingen.

Der bekannte Sänger wird am Samstag, 15. September, ab 21 Uhr in der Lokhalle auftreten. Mit den Songs „Signal“, „Rom“ und „Das sind wir“ veröffentlichte der 28-Jährige bereits die ersten Songs aus seinem nächsten Album. Vor drei Jahren erschien sein Debüt „Hoffnungslos hoffnungsvoll“ – mit den Hits „Herz über Kopf“, „Bis ans Ende der Welt“ und „Sommerregen“.

Dieses Album, das in den Charts Platz drei erreichte, hielt sich dort über ein Jahr lang. Kurz darauf wurde er mit drei Echos ausgezeichnet, unter anderem in der Kategorie „Kritiker-Preis“.

Unterdessen wurde auch die letzten Künstlerin bekannt gegeben, die ein Einzelkonzert beim Soundcheck bestreitet. Es ist die in Kassel geborene und in Hannover lebende Lea. In den vergangenen Monaten hat sich Lea-Marie Becker, wie die 24-Jährige bürgerlich heißt, zu einem echten Jungstar entwickelt.

Vor zwei Jahren startete Lea mit dem Album „Vakuum“ ihre Solo-Karriere. Die Singles „Leiser“, „Wunderkerzenmenschen“ und „Zu dir“ wurden Chart- und Online-Hits.

Bestreitet ein Einzelkonzert: Sängerin Lea

In Göttingen steht sie am Samstag, 15. September, ab 15.30 Uhr im Jungen Theater auf der Bühne.

Der NDR2-Soundcheck findet diesmal von Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. September, statt. Der Vorverkauf hat unter www.ndrticketshop.de bereits begonnen. Weitere Informationen zu dem musikalischen Großereignis in der Uni-Stadt gibt es im Internet. (bsc) www.ndr.de/ndr2soundcheck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.