Viertägiges Programm

Jüdisches Lehrhaus feiert 14-jähriges Bestehen mit Kulturtagen

+
Grund zum Feiern: Seit 14 Jahren besteht das Jüdische Lehrhaus nun schon an der Roten Straße in Göttingen. 

Göttingen. Mit einem besonderen Festprogramm will das Jüdische Lehrhaus in Göttingen sein 14-jähriges Bestehen feiern.

Zum ersten Mal seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs veranstalten die Vereinsmitglieder zwischen Donnerstag, 16. Juni, und Sonntag, 19. Juni, die ersten Jüdischen Kulturtage in Göttingen.

Auf dem viertägigen Programm stehen neben Workshops, Tänzen, Puppenspiel und Gottesdiensten auch Führungen durch die Uni-Stadt und das Löwenstein-Zentrum an der Roten Straße 28. Dort gibt es neben der Syngagoge auch Göttingens einziges Ritualbad, „Mikwe“, sowie ein koscheres Restaurant zu entdecken.

Den kulturellen Auftakt der Feierlichkeiten wird ein Stadtrundgang der anderen Art am Donnerstag, 16. Juni, ab 20 Uhr sein. Anhand von an unterschiedlichen Orten abgespielten filmischen Interviews laden die Mitglieder Interessierte ein, ihre Stadt auf eine neue Weise zu entdecken. Der Rundgang startet am Standbild von Charlotte Müller auf dem Bahnhofsvorplatz.

Weitere Informationen zum Programm der Kulturtage gibt es im Internet unter 

www.juedisches-lehrhaus-goettingen.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.