Junges Theater feiert Premiere von „Forever 27 Club“

+
Besen als Gitarre: Auch Jimi Hendrix ist Mitglied des Forever 27 Club, hier Ali Berber bei Probe ohne Kostüm.

Göttingen. Die Premiere des Theaterstücks „Forever 27 Club" feiert das Junge Theater Göttingen mit Jörg Martin Wagner am Samstag, 31. Januar um 20 Uhr.

Das Stück behandelt die unnatürlichen und oft tragischen Tode der Musiker Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse. Mit ihrem Tod sind sie in den „Forever 27 Club“ eingetreten, aus dem man nicht wieder austreten kann. Sie waren weltberühmte, bahnbrechende, exzessive Musiker, die alle mit 27 Jahren ums Leben gekommen und in den Olymp der Musiker eingezogen sind.

„Das Ensemble des Jungen Theaters wird zu einer Band, die Meisterwerke und Biographien der Forever-27-Club-Members in einem Musikspektakel live erwecken wird“, heißt es in einer Ankündigung.

Weitere Vorstellungen finden am 3. Februar um 22 Uhr, am 12. Februar um 20 Uhr und am 21. Februar um 20 Uhr statt. Auch am 26. Februar um 20 Uhr wird das Stück aufgeführt. Restkarten für die Premiere sind mit etwas Glück noch an der Abendkasse zu haben und kosten ab 24,25 Euro, für Vorstellungen an Theatertagen sind sie zum Teil ab 12 Euro zu haben. (jvp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.