Wiederaufnahme

Junges Theater in Göttingen zeigt erneut ein Goethe-Stück

+
Christina Rohde spielt Charlotte von Stein. Foto:

Göttingen – „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn Goethe“ von Peter Hacks wird am Samstag, 16. Februar, wieder in das Programm des Jungen Theaters aufgenommen.

Das Stück, inszeniert von Ina-Kathrin Korff, ist ein tragisch-komischer Monolog der Charlotte von Stein, nachdem Goethe heimlich die Stadt Weimar verlassen hat. Christina Rohde, bekannt aus der Inszenierung „Vor dem Abriss“, spielt die Hauptrolle.

Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Weitere sind am 6. und 28. März geplant. Karten sind an der Kasse des Jungen Theaters (Hospitalstraße 6), unter Tel. 05 51/49 50 15, per Mail an kasse@junges-theater.de oder online erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.