Göttingen: Kandidiert Wenzel für den Bundestag?

Ex-Minister könnte in Göttingen antreten

Stefan Wenzel (Grüne)
+
Stefan Wenzel (Grüne): Kandidiert er für den Bundestag?

Der frühere niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) will in den Bundestag. „Ich kann mir gut vorstellen, zur nächsten Bundestagswahl zu kandidieren“, sagt er im Politikjournal Rundblick.

Hannover – Der 58 Jahre alte Agrarökonom und Landtagsabgeordnete bestätigte unterdessen die Absicht. Am Montag war bekannt geworden, dass auch der langjährige Chef der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske (68), für die Grünen in Niedersachsen in den Bundestag will.

Für Wenzel dürfte im Falle einer Kandidatur der Wahlkreis Göttingen in Betracht kommen, in dem zur Bundestagswahl 2017 Jürgen Trittin für die Grünen antrat. Allerdings äußerte sich Trittin (66) bislang nicht konkret, ob er nochmals antreten will. Trittin zog über die Landesliste in den Bundestag ein. Die Liste der Grünen wird erst 2021 bestimmt; die Bundestagswahl ist für Herbst nächsten Jahres angesetzt.

Wenzel betonte, auf Bundesebene wolle er sich vor allem um die Atom- und die Entsorgungspolitik kümmern. „Sehr viele, die sich um dieses Feld bemühen, gibt es bei den Grünen nicht mehr“, sagte er dem „Rundblick“, der als weitere Optionen für den Politiker die Fortsetzung der Landtagsarbeit und eine mögliche Bewerbung um den Posten des Oberbürgermeisters in Göttingen nannte.  (Andreas Arens mit lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.