Angebote in der Region Göttingen

Kapazitäten aufgestockt: Mehr als 133.000 Corona-Tests sind jetzt pro Woche möglich

Corona-Schnelltest: Die Kapazitäten in Stadt und Landkreis Göttingen wurden nochmals aufgestockt.
+
Corona-Schnelltest: Die Kapazitäten in Stadt und Landkreis Göttingen wurden nochmals aufgestockt. (Symbolbild)

Die Kapazität der Corona-Teststellen in Stadt und Landkreis Göttingen ist weiter gestiegen und liegt mittlerweile bei mehr als 133.000 Tests pro Woche. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Göttingen – Nach aktuellem Stand gibt es 72 Teststellen von freien Anbietern, niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und Apothekern im gesamten Kreisgebiet. Einige davon testen auch an Sonntagen. Verschiedene Testzentren bieten zudem auch Öffnungszeiten während der Feiertage an. Eine aktuelle Übersicht bietet die Stadt hier.

Die Stadt Göttingen sowie die Kommunen im Landkreis betreiben selbst keine Teststellen. Das gemeinsame Gesundheitsamt von Stadt und Landkreis Göttingen prüft jedoch eingehende Anmeldungen. Die Teststellen sind privatwirtschaftlich organisiert und siedeln sich vor allem dort an, wo eine entsprechende Zahl an Tests für einen wirtschaftlichen Betrieb der Teststelle zusammenkommt. Dennoch wäre es aus Sicht des Gesundheitsamtes wünschenswert, dass in auch ländlichen Bereichen Teststellen öffnen. Welche Voraussetzungen für Teststellen gelten, kann man hier nachlesen.

Wer als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber bei Mitarbeitern einen Selbsttest unter Aufsichtmacht, kann ihnen bei einem negativen Testergebnis ein entsprechendes offizielles Zertifikat aushändigen.

Es kann dann genauso wie das Zertifikat einer Teststation beispielsweise für die Vorlage bei Dienstleistern oder für Veranstaltungsbesuche genutzt werden. Auch hier gilt: Das Zertifikat darf nicht älter als 24 Stunden sein. Weitere Infos sind hier abrufbar. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.