Kavli-Preis für Professor Hell: Stadt ehrt Spitzen-Forscher mit Empfang

Göttingen. Die Stadt Göttingen ehrte den mit dem Kavli-Preis ausgezeichneten Forscher Prof. Dr. Stefan Hell mit einem Empfang im Alten Rathaus. Der Wissenschaftler des Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie war für seine Entdeckungen auf dem Gebiet der Nano-Wissenschaften mit ausgezeichnet worden.

Lesen Sie auch:

- Ehrung für Nano-Forscher und Kavli-Preisträger Stefan Hell

- Dotiert mit einer Million Dollar: Göttinger Physiker erhält Kavli-Preis

Fast alle Mikroskop-Hersteller haben heute Geräte im Angebot, die auf der in Göttingen gewonnenen Entdeckung beruhen. Göttingens Oberbürgermeister Wolfgang Meyer lobte die Arbeit des Spitzen-Forschers, die die Lichtmikroskopie revolutionierte. Der norwegische Kavli-Preis ist mit 750.000 Euro dotiert. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.