Keilerei am Vatertag in Göttingen: Zehn Personen verletzt

Die Situation nach der Keilerei am Königsbühl aus der Luft: Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Foto: Rampfel

Göttingen. In einer handfesten Keilerei endeten am Himmelfahrtstag die Vatertags-Touren mehrerer Gruppen, die zufällig im Bereich des Königsbühls in Göttingen aufeinander getroffen waren.

Zehn Personen wurden verletzt, unter anderem durch ein Messer, berichtet die Göttinger Polizei. Die etwa fünf bis sechs Personengruppen hatten zufällig am Vatertag gegen 11 Uhr getroffen und zunächst gemeinsam gefeiert und Alkohol getrunken. Im Laufe des Tages gerieten dann zwei Kontrahenten zunächst verbal aneinander. Die verbale Auseinandersetzung artete dann in eine handfeste Keilerei aus, die dann weitere Personen aus den verschiedenen Gruppen zur Teilnahme animierte. In der Spitze sollen dann 30 bis 40 Personen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein.

Bei Eintreffen mehrerer Streifenbesatzungen war die Keilerei bereits beendet. Eine geordnete Aufnahme des Falls war aufgrund des Alkoholpegels der Beteiligten etwas schwierig. Zehn Personen wurden leicht verletzt. Zwei von ihnen wiesen oberflächliche Verletzungen durch ein Messer auf. Eine Person wurde nach einem Fußtritt gegen den Kopf vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, die anderen lehnten eine medizinische Versorgung ab.

Der Auslöser der Streitigkeiten konnte nicht genau ermittelt werden, dürfte aber auch am übermäßigen Alkoholgenuss der Beteiligten liegen. Nach Aussprache eines Platzverweises durch die Einsatzkräfte entfernten sich die Gruppen in unterschiedliche Richtungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.