Kellerbrand in Bekleidungsgeschäft in der Göttinger Innenstadt

Göttingen. Zu einem Kellerbrand mussten die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ausrücken.

Ein Schwelbrand war in einem Elektroraum eines Bekleidungsgeschäfts an der Weender Straße ausgebrochen. Ursache war ein technischer Defekt an einer Trafostation, berichtete die Polizei am Donnerstag in späten Nachmittagsstunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Aktualisiert um 17 Uhr

Zunächst schien es ein Routineeinsatz zu werden: Um 3.19 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage des Geschäfts aus. Daraufhin rückte der Löschzug der Hauptfeuerwache aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen Kellerbrand handelte. Schwarzer Qualm drang aus dem Keller nach außen. Sofort wurde Verstärkung angefordert. Während die Ortsfeuerwehr Stadtmitte zur Einastzstelle fuhr, stellten die Feuerwehren Weende und Geismar den Brandschutz im Stadtgebiet sicher. Nach Auskunft von Eckhard Gerlitzki von der Berufsfeuerwehr brannte es in einem Elektroraum im Keller. Eine Anwohnerin, die in einer Wohnung im dritten Obergeschoss wohnt, wurde gerettet. Trotz der nächtlichen Uhrzeit säumten einige Schaulustige die Haupteinkaufsstraße Göttingens. „Feuer aus“ wurde schließlich um 4.50 Uhr gemeldet.

Die Feuerwehr verhinderte, dass Rauch in das Bekleidungsgeschäft drang. Auf Einkäufe in dem Bekleidungsgeschäft mussten Kunden am Donnerstag verzichten. Wegen „technischer Probleme“ sei die Filiale bis auf Weiteres geschlossen, hieß es auf Zetteln, die in den Schaufenstern ausgehängt. Zudem wurden die Kunden am Eingang von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes informiert. (ysr/bsc)

Kellerbrand in Göttinger Bekleidungsgeschäft

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.