Wechsel an den Sandweg ist für den Nörtener eine neue Herausforderung

Fußball-Oberliga: Keseling gibt bei SVG Gas

+
Aua, das tat weh! Der Neu-SVGer Julian Keseling (rechts) wird im Test am vergangenen Sonntag von Rothwestens Ullrich Siewert hart gefoult. Zur Halbzeit wurde der SVG-Neuzugang vorsichtshalber ausgewechselt.

Göttingen. Sein Faible für das Motorradfahren ist immer noch geblieben. Am Sonntag war Julian Keseling bei dem schönen Sommerwetter wieder mal mit seiner 1000er Kawasaki an den Sandweg zum Testspiel gegen den TSV Rothwesten gedüst.

Nach zuletzt zwei Jahren bei Bezirksligist SSV Nörten gibt Keseling jetzt in der Oberliga für die SVG Göttingen Gas.

SVG-Trainer Knut Nolte hat „Kese“, wie der neue Schwarz-Weiße oft gerufen wird, ganz gezielt verpflichtet. Sebastian Gehrke hat die Göttinger in Richtung Bilshausen (als Spielertrainer bei Blau-Weiß) verlassen – da war ein Nachfolger nötig auf einer der beiden Innenverteidiger-Positionen. In dem gebürtigen Nörtener hofft Nolte nun, den richtigen Mann gefunden zu haben. Stämmige Figur, groß, robust - alles Eigenschaften, die einem Spieler für dieses Aufgabengebiet zupass kommen. „Ein Stammplatz in der Innenverteidigung“ nennt Keseling denn auch als sein Ziel für die kommenden Wochen und Monate. „Das ist meine stärkste Position.“

Lange Kontakt zu Nolte

„Wenn alle Spieler da sind, was ja im Moment noch nicht der Fall ist, haben wir eine richtig gute Mannschaft“, ist der SVG-Neuzugang auf die Oberliga gespannt. „Die Intensität wird natürlich viel höher sein als in der Bezirksliga in Nörten“, weiß auch der gelernte Bankkaufmann, der jetzt als Disponent in einem Göttinger Immobilien-Unternehmen tätig ist. „Die Jungs sind echt fit“, lobt er seine neuen Teamgefährten. Apropos: Dabei ist auch Keseling auf eine gute Form bedacht, geht öfter ins Fitnessstudio.

Wie kam er zu den Schwarz-Weißen? „Ich habe schon seit drei Jahren immer wieder mal Kontakt zu Knut Nolte gehabt. Wir kennen uns ja schon zehn Jahre.“ Unter anderem aus der Jugendzeit beim SCW Göttingen. Später wechselte der Defensivmann zu Hessen Kassel, wo er aber nur ein Jahr blieb. Vier Jahre lang verteidigte er in der Folge für Göttingen 05, ehe er zu den Nörtenern wechselte. „Ich komme ja eben aus Nörten, da sind alle meine Freunde.“

„In der Blüte meines Fußballer-Lebens habe ich nun noch einmal eine neue Herausforderung gesucht“, lächelt Keseling. „Die SVG passt gut, die Mannschaft und die Rahmenbedingungen sind in Ordnung.“

Fußverletzung als Handicap

Der sportliche Start am Sandweg war allerdings nicht ganz geglückt. Im Derby-Cup gegen seine ehemaligen 05er knickte Keseling, der privat mit Freundin Katharina liiert ist, nach nur gut zehn Minuten um, musste gleich wieder vom Feld. So konnte er auch nur eingeschränkt das Vorbereitungsprogramm während des Trainingslagers in Eschwege am vergangenen Wochenende mitmachen. Dass er gegen Rothwesten nach Halbzeit eins ausschied, war eine reine Vorsichtmaßnahme.

Im NFV-Pokal freut er sich nun auf das Duell mit Northeim. Dort spielt mit Christian Horst einer seiner besten Kumpels aus Nörten. (gsd/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.