Kinder-Uni geht mit Parasiten ins neue Jahr

Parasiten: Sie sind das Thema in der ersten Vorlesung der Kinder-Uni Göttingen im neuen Jahr. Foto: nh

Göttingen. Die Göttinger Kinder-Uni geht mit Parasiten in das neue Jahr.

„Wer isst denn da von meinem Teller – unser Leben mit Parasiten“ ist der Titel der ersten Vorlesung, die Prof. Dr. Uwe Groß vom Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universitätsmedizin Göttingen am Mittwoch, 14. Januar, ab 17 Uhr im Hörsaal 10 im ZHG hält. Die Anmeldung im Internet wird am Mittwoch, 7. Januar, um 8 Uhr freigeschaltet.

„Wer ist nicht schon einmal von einer Mücke mit großem Appetit auf unser Blut gestochen worden?“ fragt der Dozent und macht den Kindern Lust auf mehr: „Mensch und Tier haben nicht nur ihren Appetit auf ein leckeres Essen gemeinsam. Nein, sie tauschen manchmal auch Parasiten untereinander aus und merken das oft gar nicht.“ Warum viele Parasiten harmlos sind und was manche Parasiten gefährlich werden lässt, erfahren die Kinder am 14. Januar. (p)

Anmeldung unter www.kinder-uni.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.